Senger setzt auf Maxus

Vollelektrische Nutzfahrzeuge ergänzen das Portfolio der nordrhein-westfälischen Autohausgruppe. Vertrieb und Service erfolgen ab Oktober sukzessive an siebzehn Standorten.

V.l. Carsten Glos, Stefanie Senger (beide Senger-Gruppe), Gerald Lautenschläger (Maxomotive Deutschland) und Jens Bollmann (Maxus) haben auf der IAA Transportation die Händlerverträge besiegelt. (Foto: Maxomotive Deutschland GmbH)
V.l. Carsten Glos, Stefanie Senger (beide Senger-Gruppe), Gerald Lautenschläger (Maxomotive Deutschland) und Jens Bollmann (Maxus) haben auf der IAA Transportation die Händlerverträge besiegelt. (Foto: Maxomotive Deutschland GmbH)
Claus Bünnagel

Die traditionsreiche Senger-Gruppe hat Maxus zum 1. Oktober in ihr Portfolio aufgenommen. Beginnend am Hauptsitz in Rheine werden nach und nach an siebzehn weiteren Standorten Vertrieb und Service um die elektrischen Modelle der chinesischen Marke ergänzt. Das 1953 gegründete Familienunternehmen Senger vertreibt von Transportern bis hin zu schweren Trucks – u.a. VW, Fuso, Mercedes-Benz und DAF – ein umfangreiches Nutzfahrzeugportfolio. Mit etwa 3.000 Mitarbeitenden in 51 Betrieben in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Berlin und Hessen ist Senger eine der umsatzstärksten Automobilhandelsgruppen in Deutschland.

Stimmen zur neuen Partnerschaft

Die vollelektrischen Nutzfahrzeuge von Maxus ergänzen unser Angebot perfekt. Sie beweisen, dass umweltfreundliche Antriebe keineswegs Kompromisse bedeuten und ebnen den Weg für einen Umstieg auf Elektromobilität in der wachsenden Transporterbranche. (Carsten Glos, Nutzfahrzeugvorstand der Senger Gruppe)

Mit der Senger-Gruppe haben wir einen weiteren hochprofessionellen Vertragspartner für den Aufbau unseres Geschäfts gefunden. Das breit aufgestellte Familienunternehmen ist in vielen Teilen Deutschlands aktiv, so dass wir die immer kleiner werdenden Lücken in unserem bundesweiten Händlernetz zügig schließen und unseren Expansionskurs fortsetzen können. Als Nutzfahrzeugspezialist bietet die Handelsgruppe zudem ein umfangreiches Leistungsspektrum rund um den Vertrieb und Service der Maxus-Modelle für die Kunden an. (Gerald Lautenschläger, Geschäftsführer der Maxomotive Deutschland GmbH)

eDeliver 3 und 9

Maxus gehört zur Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC), einem der größten Automobilkonzerne Chinas, und bietet hierzulande den kompakten Elektrotransporter eDeliver 3 (Stromverbrauch kombiniert: 23,6-22,4 kWh/100 km) und den großen eDeliver 9 (33,2-30,2 kWh/100 km) an. Kunden können zwischen verschiedenen Aufbauten und Batteriekapazitäten wählen, womit sich die Fahrzeuge an verschiedene Einsatzzwecke und Anforderungen anpassen lassen. Die vollelektrische Reichweite ist für die meisten gewerblichen Einsätze ausreichend: Über Nacht lassen sich die Fahrzeuge auf dem Betriebsgelände laden, unterwegs sorgt die Schnellladefunktion der Elektrotransporter für kurze Ladezeiten.

Das Maxus-Händlernetz umfasst derzeit bundesweit 78 Partner mit 147 Standorten. Bis zum Jahresende wird laut eigenen Angaben ein Ausbau auf 120 Standorte für Vertrieb und Service angestrebt. Die aktuellen Maxus-Standorte in Deutschland finden sich online unter https://maxusmotors.de/haendler.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »