Werbung
Werbung
Werbung

Seefracht: DHL verbessert Klimabilanz

Kunden von DHL Global Forwarding können ihre Übersee-Container ab sofort auch CO2-effizient versenden.
Mit dem neuen „Green Danmar Service“ können Kunden für ihre Containervollladungen CO2-effizienter verschicken. (Foto: DHL)
Mit dem neuen „Green Danmar Service“ können Kunden für ihre Containervollladungen CO2-effizienter verschicken. (Foto: DHL)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Wie der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group mitteilt, ist er damit das erste Speditionsunternehmen überhaupt, das mit einem entsprechenden Angebot auf den Markt geht. Mit dem neuen „Green Danmar Service“ können die Kunden für ihre Containervollladungen einen Frachtführer auswählen, dessen CO2-Effizienz um mehr als fünf Prozent über dem Branchendurchschnitt liegt. Darüber hinaus bietet DHL noch eine CO2-Ausgleichslösung an. Containerschiffe transportieren die Waren dann komplett emissionsneutral von einem Hafen zum nächsten.

„Immer mehr Kunden wünschen Lösungen, mit denen sie den CO2-Fußabdruck ihrer Warentransporte minimieren können“, sagte Dominique von Orelli, Senior Vice President, FCL Product & Capacity Management, bei DHL Global Forwarding. „Mit Green Danmar bieten wir unseren Kunden als erstes Speditionsunternehmen eine umweltfreundliche Seefrachtlösung, die passgenau auf ihre Lieferkettenanforderungen zugeschnitten werden kann.“

Der neue Service steht Kunden zur Verfügung, die DHL Ocean Direct FCL (Full Container Load) nutzen. Für die Organisation ist der DHL-eigene Non-Vessel Operating Common Carrier (NVOCC) Danmar Lines, dem DHL verantwortlich. Im Rahmen eines strengen Auswahlprozesses wählt das Unternehmen Frachtführer aus, deren CO2-Effizienz (g CO2/TEU km) um mindestens fünf Prozent über dem Branchendurchschnitt liegt. Aus den in Frage kommenden umweltfreundlichen Frachtführern wählt Danmar Lines dann denjenigen aus, der den betrieblichen Anforderungen des Kunden am besten entspricht und dabei das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

DHL wählt die eigenen Frachtführer mit Hilfe spezieller „Gogreen-Scorecards“ aus. Diese bewerten die Umweltleistung der Speditionspartner anhand von vier Kriterien: Kooperation, CO2-Effizienz, Transparenz und Engagement. Im Rahmen der neuen, im Dezember 2015 eingeführten Bewertungsmethode werden den Seefracht-Partnern von DHL Global Forwarding sogenannte „Gogreen-Performance-Zertifikate“ ausgestellt. Im Anschluss werden bilaterale Gespräche zur kontinuierlichen Verbesserung der CO2-Effizienz und zur Förderung eines nachhaltigen Seefrachtgeschäfts in der gesamten Branche geführt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung