Werbung
Werbung
Werbung

Seefracht: DHL testet Kombi-Container

DHL Global Forwarding hat auf einer Fahrt von Hamburg nach Montreal als erstes Unternehmen das Container-System „Tworty Box“ eingesetzt. Es ermöglicht die Verbindung zweier 20-Fuß- zu einem 40-Fuß-Container.
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
Miteinander verbunden werden können die zwei Behälter, indem die Türen an beiden Enden der 20-Fuß-Container nach innen geöffnet und an der Decke fixiert werden. Der Prototyp der Tworty Box entspricht allen ISO-Anforderungen für Container und ist sowohl im gekoppelten als auch im separaten Zustand CSC-zertifiziert. Laut Unternehmensangaben ist das System auch nach der Verbindung zweier Container wasserdicht. Die Seefracht-Lösung soll es ermöglichen, flexibel auf Schwankungen in Angebot und Nachfrage im Containerbereich zu reagieren. Entwickelt wurde sie vom Hersteller Tworty Box in Hamburg. Für eine erste Testfahrt von der Hansestadt ins kanadische Montreal wurden zwei Tworty-Boxen miteinander verbunden und mit 20 Tonnen Stückgut, darunter auch Autoteile, beladen.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung