Werbung
Werbung
Werbung

Schweiz: Hupac mit stabilem Verkehrsvolumen

Für das erste Halbjahr 2013 meldet Hupac ein stabiles Verkehrsvolumen trotz schwacher Konjunktur und starkem Wettbewerbsdruckdurch die Straße.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Mit einem Verkehrsvolumen von 327.366 Straßensendungen im unbegleiteten Kombinierten Verkehr konnte der Schweizer Kombi-Operateur eigenen Angaben zufolge das Volumen der Vorjahresperiode in etwa halten (-1,4 Prozent). Die rezessive Konjunktur, die seit Ende 2011 den Warenaustausch in ganz Europa drossele und die Marktnachfrage nach Transportleistungen verringere, habe auch in den ersten sechs Monaten des Jahres angehalten. Schwierig war insbesondere die Situation in Italien, dem wichtigsten Empfängermarkt der Hupac-Verkehre.

Bis zum Jahresende rechnet Hupac mit einer weiterhin stabilen Verkehrssituation. Allerdings beurteilt das Unternehmen bei der derzeitigen Marktlage die steigenden Kosten für die Bahn für problematisch, zumal die Preise im Straßentransport tendenziell sinken. „Das Bahnsystem muss alles daran setzen, damit die Produktivität weiter erhöht wird“, fordert Hupac Direktor Bernhard Kunz „Die Prozesse zwischen Traktion, Terminals und Marktnachfrage müssen optimal verzahnt werden. Da gibt es noch Spielraum, den wir gemeinsam mit unseren Bahnpartnern ausschöpfen wollen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung