Schifffahrt: Niedrigwasserschiffe für Covestro und HGK Shipping

Zwei neue Schiffe: Die „COURAGE" und ihr Schwesterschiff „CURIOSITY" können zukünftig auf neuartige Antriebssysteme wie Wasserstoff umgerüstet werden.

Das Niedrigwasserschiff „COURAGE" soll ab sofort Kunden von Covestro von NRW-Standorten aus mit Fertigprodukten beliefern. (Bild: Covestro / Michael Rennertz)
Das Niedrigwasserschiff „COURAGE" soll ab sofort Kunden von Covestro von NRW-Standorten aus mit Fertigprodukten beliefern. (Bild: Covestro / Michael Rennertz)
Nadine Bradl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Nach einer erfolgreichen Erstbeladung und Jungfernfahrt auf dem Rhein haben Covestro und die HGK Shipping GmbH das neue Niedrigwasserschiff „COURAGE" Anfang März offiziell in Betrieb genommen. Das berichtet eine Pressemitteilung vom 8. März. Das Schiff soll Kunden des Werkstoffherstellers ab sofort von den NRW-Standorten aus mit Fertigprodukten beliefern. Das baugleiche Schwesterschiff „CURIOSITY" werde in wenigen Wochen ausgeliefert, heißt es. Anfang Mai wollen HGK Shipping und Covestro den Flotten-Zuwachs mit einer Doppeltaufe feiern.

 Die beiden Niedrigwasserschiffe gehören nach Firmenangaben zu den modernsten und innovativsten ihrer Art. Sie verfügen demnach über einen besonders effizienten dieselelektrischen Antrieb, mit dem sich der Ausstoß von CO2 im Vergleich zu den aktuell genutzten Schiffen um bis zu 30 Prozent reduzieren lässt. Auch der Ausstoß von Feinstaub und sonstigen Schadstoffen werde signifikant reduziert, so die Kooperationspartner. Zugleich sind die Schiffe den Unternehmen zufolge bereits auf künftige Technologieentwicklungen vorbereitet: Denn sowohl die „COURAGE" als auch „CURIOSITY" sind H2- beziehungsweise Future-Fuel-ready. Dank ihres speziellen Designs können sie auf neuartige Antriebssysteme wie Wasserstoff umgerüstet werden, sobald diese marktreif sind.

Schritte in Richtung Klimaneutraität

Hanno Brümmer, Leiter Supply Chain and Logistics EMEA bei Covestro, betonte die Bedeutung der Schiffe für die voranschreitende Unternehmenstransformation in Richtung Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft.

„Unser Ziel ist es, unsere Lieferketten weltweit noch nachhaltiger und verlässlicher zu gestalten. Das wirkt sich auch positiv auf unsere Kunden aus. Denn sie können ihre Nachhaltigkeitsbilanz dadurch ebenfalls verbessern. Uns freut es daher außerordentlich, mit der HGK Shipping im Logistik-Bereich einen starken Partner an unserer Seite zu haben", erklärte Brümmer.

 Auch Steffen Bauer, CEO HGK Shipping, zeigte sich nach der reibungslosen Inbetriebnahme erfreut. Das Duisburger Binnenschifffahrtsunternehmen sieht die Entwicklung der Schiffe als einen neuen Meilenstein:

„Sowohl die ‚COURAGE‘ als auch die ‚CURIOSITY‘ sind Ausdruck unserer gesamten Innovationskraft. Grundlage dafür war auch der stets enge und vertrauensvolle Austausch mit Covestro. Wir sind sehr stolz drauf, mit den modernsten und innovativsten Schiffen in unserem Portfolio weiter in die Zukunft der Binnenschifffahrt zu steuern", sagte Bauer.

Beide Niedrigwasserschiffe wurden laut der Pressemitteilung bereits offiziell technisch abgenommen und sollen Fertigprodukte von Covestro entlang des Rheins zu den Kunden des Unternehmens transportieren. Durch die Nutzung angrenzender Binnenwasserstraßen können die Schiffe auch den Standort Brunsbüttel in Schleswig-Holstein ansteuern.

Die „COURAGE" und die „CURIOSITY" sind Firmenangaben zufolge die ersten Schiffe der HGK Shipping Flotte, die in der Farbwelt des Kunden lackiert sind. Dadurch seien sie bereits aus weiter Entfernung gut zu erkennen, heißt es. Auch die Namen „COURAGE" und „CURIOSITY" seien an die zentralen Werte des Unternehmens angelehnt.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »