Werbung
Werbung
Werbung

Schienengüterverkehr: Stabilere Verbindung nach Polen

Die Frankfurter Kombiverkehr KG hat ein neues Zugkonzept zwischen Deutschland und Polen gestartet.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Dreimal wöchentlich - montags, mittwochs und freitags - pendelt ab sofort ein Direktzug zwischen Duisburg und Poznan. In Zusammenarbeit mit der Partnergesellschaft Polzug Intermodal GmbH werden außerdem vier weitere Kombibahnhöfe in Polen bedient. Ein Zug verkehrt zwischen Poznan und den Terminals Wroclaw sowie Dabrowa Gornicza (bei Kattowice), ein weiterer zwischen Poznan und Lodz sowie Pruszków (bei Warszawa). Über Pruszków wird auch das für Russlandtransporte wichtige Terminal Malaszewicze bedient. Die Weiterleitung in Poznan findet in beiden Richtungen jeweils noch am Ankunftstag statt. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung