Werbung
Werbung
Werbung

Schienengüterverkehr: ECL verbindet sich mit Green Cargo

Im Bereich intermodaler Transporte hat European Cargo Logistics (ECL) mit dem schwedischen Bahnunternehmen Green Cargo einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.
(Foto: ECL)
(Foto: ECL)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Wie die Tochtergesellschaft der Lübecker Hafen-Gesellschaft bekannt gibt, verknüpfen die beiden Unternehmen ihre intermodalen Verbindungen zu einem europäischen Netzwerk.

Der Bahnfracht-Operateur Green Cargo bedient mehr als 40 intermodale Terminal-Standorte in Schweden und Norwegen. Zusammen mit den Intermodalverbindungen von ECL innerhalb Deutschlands, von und nach Luxemburg, Frankreich, Spanien sowie Italien entsteht ein europaweites intermodales Netzwerk. Der Mitteilung zufolge lassen sich damit Trailer, Container oder Wechselbrücken auf einer Strecke von bis zu 2.500 Kilometern von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

Alle in dieser Kooperation angebotenen Verbindungen können für die gesamte Strecke, inklusive der grenzüberschreitenden Anschluss- und Fährverbindungen, direkt über ECL gebucht werden. Tobias Behncke, zuständig für Intermodal Services bei ECL: „Wir freuen uns, gemeinsam mit Green Cargo die Entwicklung intermodaler Netzwerke in Europa auf diese Weise mitzugestalten und via Lübeck zukünftig integrierte Lösungen, zum Beispiel von Duisburg nach Stockholm, anbieten zu können.“

ECL-Geschäftsführer Jörg Ullrich ergänzt: „Die Kooperation entspricht unserem strategischen Ansatz, gemeinsam mit unseren Korridorpartnern durchgehende europäische Transportangebote zu entwickeln.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung