Schienengüterverkehr: Breitspurtrasse bis Wien?

Vertreter von Österreich, Slowakei, der Ukraine und Russland haben jüngst in der ukrainischen Hafenstadt Odessa über den geplanten Bau einer Breitspurbahn bis nach Wien beraten.
Redaktion (allg.)
Der Aufsichtsrat des vierseitigen Projektbetreibers tagte am Rande der 20. Sitzung des Koordinationsrats für Transsibirien-Transporte. Der Präsident der Russischen Eisenbahnen AG (Russian Railways), Wladimir Jakunin, nahm ebenfalls an den Gesprächen teil. Die Partner bekräftigten ihr Interesse am Projekt und erörterten den Ablauf der Vorbereitungsarbeiten. Es wurde beschlossen, bis Ende 2011 über weitere Schritte zur Umsetzung des Projekts zu entscheiden. Österreich, die Slowakei, die Ukraine und Russland wollen die Bahnstrecke mit 1.520-Millimeter-Spurweite von Kosice (Slowakei) bis Bratislava und weiter bis nach Wien verlängern und haben hierfür ein Joint Venture gegründet. Nach Einschätzung der Russischen Bahn bietet das Projekt die Möglichkeit, Frachten binnen 13 bis 14 Tagen von Europa nach Asien beziehungsweise umgekehrt zu befördern und dabei – je nach Frachtwert – zwischen 100 und 1.000 US-Dollar pro Container zu sparen. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »