Werbung
Werbung
Werbung

Scania: Neues Fördermitglied bei DocStop

Scania Deutschland ist neues Fördermitglied der Initiative „DocStop für Europäer", die Lkw-Fahrern unterwegs eine bessere medizinische Versorgung bietet.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
„Bei Scania steht der Fahrer stets im Mittelpunkt. Wir finden die DocStop-Initiative sehr gut und unterstützen sie gerne, weil sie den Alltag von Lkw-Fahrern im Falle einer Krankheit erleichtert. Alles, was den Fahrern nützt, ist eine gute Initiative", sagt Mikael Lundqvist, Direktor Strategie, Kommunikation und Marketing Scania Deutschland Österreich. „Der Anrufer erfährt vom Hotline-Personal einen DocStop-Anlaufpunkt in seiner Nähe und erhält die Telefonnummer der nächst gelegenen Arztpraxis beziehungsweise eines nahen Krankenhauses". „DocStop für Europäer" bietet Lkw-Fahrern zahlreiche Vorteile im Krankheitsfall. Das Personal der DocStop-Hotline spricht mehrere europäische Sprachen und nennt dem Lkw-Fahrer einen DocStop-Anlaufpunkt in seiner Nähe. Die Anlaufpunkte verfügen über Lkw-Parkplätze. Das Servicepersonal des Anlaufpunktes unterstützt den kranken Fahrer beim Transfer zum Arzt oder Krankenhaus und alle Mediziner, die diese Initiative unterstützen, haben eine zeitnahe Behandlung zugesagt. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung