Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Scania: Neue digitale Spesenabrechnung

Scania Deutschland hat zwei neue Spesenpakete für die digitale Spesenabrechnung ins Portfolio genommen. Die neuen Pakete Spesen Basis und Spesen Plus sollen die Scania Tachograph Services ergänzen.
Foto: Scania
Foto: Scania
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

„Mit den Telematikdaten, die der Scania Communicator liefert, sind alle notwendigen Informationen vorhanden, die unsere Kunden für die digitale Spesenabrechnung benötigen“, sagt Arne Brotzmann, Produktmanagement Connected Services für Scania Deutschland Österreich, und erklärt weiter: „In unserem neuen Tool werden die Telematikdaten für die Spesenabrechnung übersichtlich aufbereitet. Basis für die Berechnung sind die Daten aus dem digitalen Tachograph. Die berechneten Spesen lassen sich als Excel-Dateien einfach in die Lohnberechnung übernehmen.“

Die digitale Spesenabrechnung bietet als Aufbaumodul eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Tachograph Services. Voraussetzung für die beiden neuen Pakete ist eines der vier Tacho Remote Download Pakete. Für die Berechnung der Spesen werden beim Paket Spesen Plus neben den Daten aus dem digitalen Tachograph auch Geodaten verwendet. Diese Daten werden in Kombination mit einem Control Paket oder Data Access Paket integriert.

Wie auch bei den anderen Telematik-Dienstleistungen von Scania können die neuen Spesenpakete markenunabhängig genutzt werden. Scania schenkt seinen Kunden die Communicator-Einheit zum Einbau in ein Nicht-Scania Fahrzeuge, wenn sie ein Control Paket oder Tacho Remote Paket für 24 Monate abschließen. Kunden zahlen lediglich Einbau und Anschlussmaterial, wie Kabel und Antenne. Damit lassen sich für die Nachrüstung laut Scania etwa die Hälfte der regulären Kosten einsparen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung