Scandlines: Neue RO/PAX-Fähre ins Baltikum

Scandlines verzeichnet für 2010/2011 eigenen Angaben zufolge ein deutliches Wachstum im Frachttransport ins Baltikum. Die steigende Nachfrage bedient die Reederei nun mit dem Einsatz eines weiteren neuen Schiffes.
Redaktion (allg.)
Ab Ende Mai 2011 verkehrt die gecharterte RO/PAX-Fähre „M/V Watling Street“ gemeinsam mit der M/V Urd mit vier Abfahrten pro Woche auf der Route Travemünde-Liepaja-Ventspils. Das Schwesterschiff der „M/V Scottish Viking (Nynäshamn-Ventspils)“ ersetzt die bisher auf der Route zwischen Deutschland und Lettland eingesetzte „M/V Ask“. Die M/V Watling Street bietet im Vergleich gut 30 Prozent mehr Kapazität im Frachtbereich, die Passagierkapazität wird verdoppelt. „Scandlines konnte die Transportzahlen im Baltikumverkehr im Jahr 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 59,7 Prozent (Fracht) steigern. Für das Jahr 2011 erwarten wir einen weiteren Anstieg. Mit dem Einsatz der M/V Watling Street können wir den Erfordernissen des Marktes noch besser entsprechen - dies gilt natürlich zuvorderst für die Fracht“, Søren Poulsgaard Jensen, COO Scandlines. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »