Scandlines: Kein Wachstum 2008

Die deutsch-dänische Reederei hat für das vergangene Jahr einen leichten Rückgang der Transportzahlen vermeldet.
Redaktion (allg.)
Insgesamt transportierte Scandlines 2008 auf ihren neun Ostseefährverbindungen mehr als 1,1 Millionen Lkw und Trailer. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Rückgang um 1,6 Prozent. Weiterhin wurden 84.200 Eisenbahnwagen befördert, was ebenfalls ein leichtes Minus von 1,5 Prozent ausmacht. Seit dem Sommer sei klar gewesen, dass die Finanzkrise nicht nur auf die baltischen Linien, sondern auch auf den leistungsstärksten Routen im Dreieck zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden Auswirkungen haben wird. Positiv hingegen verliefe die Entwicklung auf der Frachtverbindung zwischen Rostock und Hanko. Scandlines hat laut Unternehmensangaben bereits im Herbst 2008 mit der Einstellung der Frachtlinie Århus/Aabenraa-Klaipeda, sowie einer Reduzierung des Angebotes auf den Linien Rostock-Gedser und Rostock-Ventspils erste Maßnahmen ergriffen, um der veränderten Marktsituation erfolgreich zu begegnen. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »