Scandlines: Emissionsfreie Fähre für den Fehmarnbelt

Die Reederei Scandlines möchte 2024 auf der Strecke Puttgarden-Rødby eine emissionsfreie Frachtfähre einsetzen. Am 30. August wurde die Kiellegung gefeiert.

Kiellegung in der Werft. (Foto:Scandlines/Cemre)
Kiellegung in der Werft. (Foto:Scandlines/Cemre)
Anna Barbara Brüggmann

Sie trägt derzeit noch den Arbeitstitel PR24, stammt  von der türkischen Werft Cemre und soll ab dem Jahr 2024 bei Scandlines zum Einsatz kommen: eine emissionsfreie Frachtfähre, die aus mehreren Rumpfsektionen besteht und bei Bedarf auch als Hybridfähre eingesetzt werden kann (wenn beispielsweise eine der vier Doppelendfähren, die derzeit die Strecke Puttgarden-Rødby bedienen, einen Werftaufenthalt hat). Am 30. August 2022 wurde die Kiellegung zelebriert.

„Das Datum der Kiellegung ist interessant, weil das Schiff nach den zu diesem Zeitpunkt geltenden Vorschriften gebaut werden muss“, so Scandlines´ COO Michael Guldmann Petersen.

2013 investierte das Unternehmen nach eigenen Angaben in Hybridfähren mit Batterien, 2024 soll die erste emissionsfreie Fähre auf der Puttgarden-Rødby-Route in Betrieb genommen, im Jahr 2030 soll die gesamte Strecke emissionsfrei betrieben werden.

Die Batterien der Fähre können laut Scandlines innerhalb von 17 Minuten in Rødby aufgeladen werden, seit 2019 steht dort im Hafen ein 50 kV / 25 MW Stromkabel zur Verfügung. Im Frühjahr 2023 sollen die Arbeiten für die Verlängerung dieses Kabels bis zu den Fähranlegern starten. Vorgesehen ist die Installation eines Transformators sowie einer Ladestation.

Die reguläre Überfahrtszeit für den emissionsfreien Betrieb wird vom Unternehmen mit 70 Minuten angegeben - als Hybridfähre soll die Überfahrtszeit 45 Minuten betragen. Der Umbau der Terminals in Puttgarden und Rødby wurde bereits begonnen.

Der Liegeplatz 1 in Rødby wird zu einem Liegeplatz für alle fünf Doppelendfähren umgebaut. Entfernt wurde der freistehende Teil der Betonbrücke, der von 1970 bis 1997 den Zugang für Pkw zu den oberen Decks der Fähren ermöglichte, und die Brückenklappe wurde mithilfe eines Krans abgetragen.

Die PR24 soll sowohl auf dem oberen als auch auf dem unteren Deck Lkw befördern. Die dazu notwendigen Arbeiten am Liegeplatz 1 in Puttgarden und Liegeplatz 3 in Rødby sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »