Saloodo: Frachtplattform vernetzt global

Das Logistik-Startup Saloodo macht seine Frachtplattform auf vier Kontinenten und in mehr als 50 Ländern verfügbar.

(Symbolbil: Saloodo)
(Symbolbil: Saloodo)
Christine Harttmann

Das Logistik-Startup Saloodo bleibt auf Expansionskurs. Künftig soll die digitale Plattform im Straßengüterverkehr weltweit eingesetzt werden können. Für Saloodo! CEO Thomas Grunau kommt der jetzt vollzogene globale Roll-out der 2017 in Deutschland gestarteten Frachtplattform genau zum richtigen Zeitpunkt:

„Saloodo! wurde vor vier Jahren gegründet. Seit dem ersten Tag, ist es unser Ziel, unseren Kunden einen echten Mehrwert zu bieten und ihnen das Leben zu erleichtern. Vor diesem Hintergrund haben wir uns immer die Freiheit gegeben, Funktionen zu entwickeln, die nahe an den Bedürfnissen unserer Kunden in den verschiedenen Märkten liegen.“

Nun sei es an der Zeit gewesen, alles auf einer Plattform zusammenzuführen, damit Saloodo-Kunden weltweit allen Leistungen profitieren können. Die Frachtplattform war nach ihrer Gründung zunächst in mehreren anderen europäischen Ländern verfügbar gewesen. Das Unternehmen expandierte zusätzlich in aufstrebenden Märkte außerhalb Europas, wie dem Nahen Osten und Afrika.

Durch die globale Plattform werde nun nicht nur der Funktionsumfang erweitert. Die einzelnen Märkte würden, so heißt es in einer Pressemeldung des Startups, miteinander verknüpft. So sei es künftig möglich, internationale Transporte beispielsweise aus der EU in die Türkei oder nach Middle East & Africa (MEA) und umgekehrt durchführen zu lassen. Über die Frachtplattform sei eine nahtlose grenz- und marktüberschreitende Transportabwicklung möglich. Für große, global agierende Unternehmen soll das die Attraktivität verbessern.

Wie COO Anja Kappus berichtet, arbeitet das Unternehmen bereits mit einigen Global Playern zusammen. Diese würden einen hohen Digitalisierungsgrad aufweisen und weltweit mit nahtlosen Prozessen agieren.

„Auf Seiten ihrer Transport- und Logistikanbieter sieht dies oft anders aus, wodurch es zu Störungen in der Lieferkette der Unternehmen kommt. Mit der globalen digitalen Frachtplattform können wir von Saloodo! genau diese Prozesse effizienter und wirtschaftlicher machen – und das weltweit.“

Mit dem Start der globalen Plattform werden aber nicht nur die Märkte vereint. Auch alle anderen Kunden sollen auf sämtliche Funktionen der einzelnen Regionen zugreifen können.

„Beispielsweise werden nun auch Kunden in unserer Region von der verbesserten und weiter vereinfachten Benutzerfreundlichkeit der neuen Programmoberfläche von Saloodo! profitieren. Darüber hinaus bietet die globale Plattform verbesserte Funktionalitäten für die Organisation von Konvoi-Transporten, was ein großer Vorteil ist“, erklärt Tobias Maier, CEO Saloodo! MEA.

Umgekehrt können europäische Verlader künftig ebenfalls Lkw-Transporte im Konvoi beauftragen. Diese Möglichkeit bestand im Vorfeld bereits in den MEA-Regionen, und gerade Versender von Gütern mit hohem Wert schätzen die Sicherheitsvorteile, die sich durch Transporte im Konvoi ergeben.

Eine neue Funktion, die in naher Zukunft auch für den europäischen Straßengüterverkehrsmarkt eingeführt wird, ist die Möglichkeit, Transportangebote über WhatsApp abzugeben. Transportdienstleister können sich über neue Transportanfragen via WhatsApp informieren lassen und dann ihr Angebot eingeben. Wenn der Verlader dem Angebot zustimmt, wird der Dienstleister darüber informiert und erhält alle transportrelevanten Informationen und Dokumente automatisch zugesandt.

Nur vier Jahre nach der Gründung rollt Saloodo! die digitale Frachtplattform weltweit aus und setzt damit einen bisher einmaligen Meilenstein im Bereich der digitalen Straßengüterverkehrsplattformen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »