Russland: Rhenus-Standort mit Zollbrokerlizenz

Die international tätige Rhenus-Gruppe hat ein neues Zoll- und Logistikterminals am Standort Krasnaja Gorka in der Region Smolensk eröffnet.
Christine Harttmann

Einer Verlautbarung des Logistikdienstleisters zufolge umfasst der nahe der weißrussischen Grenze gelegene Terminal eine Fläche von acht Hektar und verfügt über 2.200 Quadratmeter Lagerfläche sowie 400 Lkw-Stellplätze. Als westeuropäisches Unternehmen begleite die Rhenus-Gruppe damit in Russland die Import- und Exportabwicklung ihrer Kunden mit einer eigenen Zollbrokerlizenz. Dabei orientiere sich das Unternehmen an firmeneigenen-Qualitätsstandards.

Der Terminal wird künftig unter anderem für Kunden aus den Branchen Automotive, Industrieanlagen, Medizintechnik und der Textilindustrie sowie für Projektgeschäfte genutzt werden. Die Nachfrage ist hoch, da die russische Regierung im Jahr 2009 die Verlegung der Zollläger und Zollposten aus dem Großraum Moskau an die Landesgrenzen beschlossen hat, um die Ballungsräume verkehrstechnisch zu entlasten. Bei Bedarf ist eine schrittweise Erweiterung des Standortes Krasnaja Gorka auf bis zu 30.000 Quadratmeter Lagerfläche möglich.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »