Russland: Neues Logistikzentrum von Arvato nahe Moskau

Der Logistikdienstleister hat rund 250 Kilometer von Moskau entfernt in Jaroslawl ein 15.600 Quadratmeter großes E-Commerce-Zentrum umgebaut.

Arvato nimmt in Russland bei Moskau ein neues E-Commerce-Zentrum in Betrieb. Foto: Arvato
Arvato nimmt in Russland bei Moskau ein neues E-Commerce-Zentrum in Betrieb. Foto: Arvato
Daniela Kohnen

Arvato Supply Chain Solutions erweitert sein Standortnetzwerk in Russland mit einem neuen Logistikzentrum im Stadtbezirk Frunse der rund  250  Kilometer nordöstlich  von Moskau gelegenen Stadt  Jaroslawl.

Das angemietete Bestandsgebäude wurde laut dem Unternehmen nach modernen Standards umgebaut und liegt verkehrsgünstig an  der  Autobahn  M  8,  die Jaroslawl mit Moskau verbindet.

Bei dem als vollwertiges E-Commerce-Lager fungierenden Standort erfolge die  Pufferlagerung  in  Schmalgang-Palettenregalen, so das Logistikunternehmen. Für die zukünftige Entwicklung  bestehe zudem  die  Möglichkeit,  die Lagerflächen  so  zu erweitern,  dass  ein  vierstöckiger  Kommissionierturm  und  ein zweistöckiges Zwischengeschoss als Produktionszonen eingerichtet werden könnten.

Arvato Supply Chain Solutions bietet in Jaroslawl alle Dienstleistungen wie den  Lagerbetrieb, das Bestandsmanagement, die Kommissionierung, Verpackung und Auftragsabwicklung, die Distribution  und  das Retourenmanagement  sowie  Lösungen  in  den  Bereichen Payment und Loyality-Programme an. Nataliya Przystaw, Geschäftsführerin von  Arvato  Supply Chain  Solutions  in  Russland:

„Das Logistikzentrum in Frunse, mit dem wir unsere Warehouse-Kapazitäten um rund 15.600 Quadratmeter erweitern, ist für das wachsende E-Commerce-Geschäft  eines  unserer  großen  Kunden  aus  dem  Konsumgüterbereich vorgesehen.“

Ende Dezember letzten Jahres hatte der Logistiker bereits  ein  3.200  Quadratmeter  großes Distributionszentrum  in Noginsk im  Großraum  Moskau  in  Betrieb  genommen. Das Warehouse ist mit  Regalen  für  die  Lagerung  von  rund  3.660  Paletten ausgestattet und erfüllt laut Arvato  alle  Anforderungen  für  das  E-Commerce-Geschäft. Nataliya  Przystaw:

„Die neuen Standorte sind auch Teil unserer Strategie, Kunden bei der Internationalisierung ihrer Geschäftsaktivitäten in Wachstumsmärkten zu unterstützen. Beide  Logistikzentren  verfügen daher über Erweiterungsflächen und können bei Bedarf ausgebaut werden.“

Arvato Supply Chain Solutions ist seit 1997 in Russland aktiv. Laut dem Unternehmen ist der E-Commerce-Markt ein Wirtschaftssegment, das jährlich mit  deutlichen  Steigerungsraten  wachse. Zudem sei Russland einer der sich am stärksten entwickelnden Märkte, in dem Innovationen schneller und früher als anderswo eingeführt würden. 

Zudem verzeichnet das Unternehmen auch in Polen Wachstum. Im März nahm Arvato Supply Chain Solutions in Komorniki bei Poznań ein neues Lager in Betrieb, in dem internationale Retouren für E-Commerce-Kunden abgewickelt werden.

Laut Unternehmensangaben wurde seit 2015 jedes Jahr ein neuer Standort für Kunden eröffnet wie beispielsweise für das polnische  Modeunternehmen  LPP.  In  Polen verfügt das Unternehmen damit insgesamt über elf Logistikzentren in den Regionen Poznań, Warschau und Łódź.  

Ein weiterer Wachstumsmarkt ist die Türkei, in der im letzten Jahr in  Gebze  in  der  Provinz  Kocaeli am  Stadtrand  von  Istanbul ein 24.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum mit  einer Lagerkapazität von vier Millionen Artikeln in Betrieb genommen wurde.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »