Russland: Hellmann East Europe eröffnet Büros in Kasan und Orenburg

Hellmann East Europe, ein Tochterunternehmen der Hellmann Worldwide Logistics Gruppe, expandiert in Russland: Neben den neu errichteten Büros in Kasan (Republik Tatarstan) und Orenburg (nahe der Grenze zu Kasachstan) sind für 2017 Standorte in Novosibirsk, Noworossijsk, Penza und Saratow geplant.
Hellmann East Europe ist mit 31 Landesgesellschaften und Filialen in der ehemaligen Sowjetunion aufgestellt. (Foto: Hellmann Worldwide Logistics)
Hellmann East Europe ist mit 31 Landesgesellschaften und Filialen in der ehemaligen Sowjetunion aufgestellt. (Foto: Hellmann Worldwide Logistics)
Anna Barbara Brüggmann

Von den neuen Niederlassungen aus wickelt das Unternehmen unter anderem das Geschäft für einen der größten russischen Einzelhändler ab, mit dem die Zusammenarbeit seit 2014 besteht.
„Der zunehmende Trend der Retailer, westliche Standards zu adaptieren und darüber hinaus in die Fläche zu expandieren, ist für uns eine große Chance, in diesem Markt mitzuwachsen. Unser nationales Set-up in Russland ist uns hier eine große Hilfe und Türöffner zugleich“, erläutert Michael Hess, Geschäftsführer für Hellmann East Europe in Russland, und fährt fort: „Wir werden weiter vermehrt in eigenes Equipment investieren. Die schrumpfenden Mengen, die wir im Automotive-Bereich in den letzten Jahren zu verzeichnen hatten, können wir somit ausgleichen“.
Hellman East Europe übernimmt nicht nur die Transporte zwischen den Regionallägern, sondern auch die Verteilung auf die Outlets sowie die Verzollung mit der eigenen Zollbroker-Gesellschaft für Lieferungen aus Europa, Asien und den USA, welche auf dem Land-, See- oder Luftweg über das Hellmann-Netzwerk in Russland eintreffen.
Insgesamt verfügt das Unternehmen derzeit über 13 operative Niederlassungen sowie fünf Zollagenturen in Russland, pro Standort will der Transport- und Logistikdienstleister laut eigenen Angaben 50 Fahrzeuge mit einer Nutzlast von 1,5 bis 20 Tonnen täglich zum Einsatz bringen. Pro Monat bedeutet dies rund 1.500 Lkw-Einheiten.
Mit dem operativem Sitz im hessischen Hanau ist Deutschland eigenen Angaben zufolge noch immer das wichtigste Standbein von Hellmann East Europe, das Geschäft verlagert sich jedoch immer mehr in die GUS-Länder selbst. Landesgesellschaften und Filialen befinden sich in Litauen, Lettland, Estland, Weißrussland, Russland, Aserbaidschan, Kasachstan sowie in der Ukraine. Mit über 400 Mitarbeitern wird dem Unternehmen zufolge ein Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro erzielt.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »