Werbung
Werbung
Werbung

Rotterdam: Lehnkering baut neues Gefahrgutlager

Ende Februar hat der Logistikdienstleister Lehnkering die Verträge für den Bau eines neuen Gefahrgutlagers am Hafen von Rotterdam unterzeichnet.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Inbetriebnahme soll im dritten Quartal 2009 erfolgen. Damit positioniert sich der Unternehmensbereich Distribution Logistics & Services (DLS) in den Niederlanden neu. „Die Lage im größten Seehafen Europas sowie die vorhandene Infrastruktur mit Gleisanschluss und Containerumschlagmöglichkeit machen unseren neuen Standort zum idealen Ausgangspunkt für unsere Wachstumsstrategie in den Benelux-Staaten“, begründet Uwe Willhaus, COO Lehnkering, die Investition. Willhaus erwartet trotz derzeitiger Wirtschaftslage weiterhin wachsenden Bedarf für Lagerlogistik-Dienstleistungen für die chemische Industrie. Der neue Standort soll insbesondere internationalen Kunden als Importlager, als Distributions- oder als Industrielagerstandort dienen. Mit Hochregaltechnik ausgestattet, wird das Lager Stellplätze für über 12.000 Paletten bieten. Darüber hinaus hält Lehnkering eine Option auf eine angrenzende Fläche für weitere 6.000 Palettenstellplätze. (akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung