RoofSafetyAirbag: Schützt Trailerdächer vor Schnee und Eis

Eine technische Lösung, die Eisplattenbildung auf dem Trailerdach verhindern soll, bietet RSAB.

Der RoofSafetyAirbag (RSAB) macht aus der flachen Dachplane ein Satteldach, damit Wasser abfließt können uns sich Eisplatten garnicht erst bilden. (Foto: RSAB)
Der RoofSafetyAirbag (RSAB) macht aus der flachen Dachplane ein Satteldach, damit Wasser abfließt können uns sich Eisplatten garnicht erst bilden. (Foto: RSAB)
Christine Harttmann

Der RoofSafetyAirbag (RSAB) ist ein Luftschlauch, der durch das bordeigene Druckluftsystem befüllt wird. Er ist zwischen Plane und Spriegeln, auf der gesamten Länge des Aufliegers angebracht. Durch das Befüllen des Schlauchs bildet sich aus der flachen Dachplane ein Satteldach, so dass die ich ansammelnden Wassermassen abfließen können. Gefährliche Eisplatten sollen so schon vor ihrem Entstehen verhindert werden.

Die Schnee- und Eislasten auf Lkw-Dächern sind jeden Winter wieder ein Thema für Fahrer und Unternehmer. Die Lkw-Dächer von der weißen Pracht befreien zu müssen ist schwierig und zeitraubend. Es verursacht Standzeiten, die den Unternehmer bares Geld kosten und in denen das Fahrzeug eigentlich schon auf dem Weg zum Kunden sein sollte. Hinzu kommt: Mit Besen und Schaufel bewaffnet auf ein vier Meter hohes Dach zu klettern, ist auch aus versicherungstechnischer Sicht nicht unbedenklich. Mit seiner Lösung will RSAB da Abhilfe schaffen.

Das System sei bereits vielfach erprobt, teilt das Unternehmen mit. Über 20.000 Mal habe es sich bewährt und biete ganzjährig einen hohen Nutzen. Der konsequente Einsatz soll Wassermassen auf den Fahrzeugen verhindern und damit auch Wasserschäden durch Kondens- oder Regenwasser vorbeugen.

Bei der Neuanschaffung von Sattelaufliegern gehört das System dem Anbieter zufolge bereits oft zur Standardausrüstung und wird werde Jahren bei den Trailer Herstellern wie Schmitz Cargobull, Krone, Kögel und Fliegl direkt ab Werk eingebaut.

Sowohl bei der Ausrüstung von Neufahrzeugen als auch in der Nachrüstung ist es voll förderfähig (Punkt 1.3. Dachplanenhubvorrichtungen). Die allgemeine Verlängerung des Bewilligungszeitraums läuft noch bis 2. November 2020.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »