Werbung
Werbung
Werbung

RLG übernimmt polnische Vfw Repack

Die Reverse Logistics Group (RLG), München, Spezialist für Rückwärtslogistik, hat in Polen die dortige Vfw übernommen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Vfw bietet mit seinem Produkt „Vfw Repack“ die Rücknahme, Verwertung und Lizenzierung von gebrauchten Verpackungen und setzt damit die gesetzlichen Vorgaben der EU-Verpackungsverordnung um. Mit dem Erwerb will die RLG ihre Strategie eines umfassenden und paneuropäischen Angebots fortführen. Internationale Lösungen durch Tochtergesellschaften und Kooperationen bietet die RLG unter anderen bei der Entsorgung von markengebundenen Autowerkstätten, bei Altbatterien, Elektroaltgeräten oder bei der europaweiten Paketlogistik für Rücksendungen. „Der Kauf von Vfw Polen hat eine wesentliche Bedeutung, auch das Produkt der Entsorgung und Verwertung von Verpackungen international auszurollen“, begründet RLG Geschäftsführer Achim Winter die Expansion der RLG. Die Lizenzierung und Entsorgung von Verpackungen zählt eigenen Angaben zufolge zum Kerngeschäft der RLG. So ist auch in Deutschland die Vfw GmbH mit ihrem eigenen Dualen System erfolgreich in der Entsorgung und Verwertung von Verpackungen tätig. Vfw Repack führte in Polen diesen Namen bereits vor der Übernahme. Der bisherige Gründer und Inhaber hatte zuvor bereits andere Geschäftsbereiche an die RLG verkauft und deshalb das ursprüngliche Unternehmen bereits vor etwa einem Jahr im Rahmen einer Neuausrichtung und mit Genehmigung von Vfw entsprechend benannt. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung