Rio: Übernahme von TMS-Anbieter Loom

Rio, die Digitalmarke der Traton Group, hat die Übernahme der Loom Technologies GmbH aus Paderborn erfolgreich abgeschlossen. Das modulare und webbasierte Transport-Management-System steuert Transportaufträge und zeigt Optimierungspotenziale auf.

Die Übernahme von Loom Technologies wurde von RIO Anfang Dezember 2021 abgeschlossen. (Bild: Rio)
Die Übernahme von Loom Technologies wurde von RIO Anfang Dezember 2021 abgeschlossen. (Bild: Rio)
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Das vermeldete das Unternehmen am 7. Dezember. Die entsprechende Kaufvereinbarung wurde einer Pressemitteilung zufolge bereits im Juli 2021 geschlossen. Am 6. Dezember 2021 erfolgte demnach nun das Closing.

Mit diesem strategischen Zukauf will Rio seine herstellerunabhängige Logistikplattform um Transportmanagement-Lösungen ergänzen und so seine Services für Transporteure ausbauen. Das TMS „Cartright“ von Loom, ein vollumfängliches Produktportfolio für das Transportmanagement und die Auftragskommunikation, adressiert die effiziente Planung, Steuerung und Optimierung von Warenströmen. Die Software soll künftig unter der Marke Rio weiterentwickelt und vermarktet werden.

„Die derzeitige Herausforderung in den globalen Lieferketten besteht darin, kollaborative Ansätze für alle beteiligten Akteure zu finden – von Frachtführern über Spediteure bis hin zu Verladern. Dabei muss sichergestellt werden, dass für alle diese Parteien ein signifikanter Mehrwert geschaffen wird. Mit der strategischen Übernahme von Loom Technologies gehen wir einen wichtigen Schritt genau in diese Richtung“, so Jan Kaumanns, CEO bei Rio.

Mit der Integration von Loom vertiefe man zudem sein umfangreiches Know-how in der Logistik-IT sowie bei der Entwicklung von webbasierten, modularen und individuell konfigurierbaren IT-Services und Schnittstellen, so Kaumanns weiter.

Loom Technologies wurde 2015 in Paderborn gegründet. Mit dem TMS Cartright fokussierte sich das junge Unternehmen mit rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bislang auf die Optimierung von Logistikprozessen sowie auf Kosteneinsparungen und eine einfache Bedienbarkeit. Das künftig unter der Marke Rio vermarktete TMS „Cartright“ ist laut Anbieter nach Kundenwünschen konfigurierbar, mehrsprachig und dank verschiedener Schnittstellen mit den IT-Systemen der Anwender kompatibel. Da das TMS webbasiert arbeitet, benötigen die Anwender keine eigenen Server. Rund 150 Speditionen nutzen das System laut Loom bereits.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »