Werbung
Werbung
Werbung

Rigterink Logistikgruppe testet Lkw eActros

Der Logistikspezialist hat einen vollelektrischen Lkw von Mercedes-Benz Trucks in der Rhein-Main-Region im Testeinsatz.

Bei der Übergabe des eActros an die Rigterink Logistikgruppe in Flörsheim am Main (v.l.): Norbert Bökamp, Bereichsleiter Verkauf Nutzfahrzeuge bei der Beresa GmbH & Co. KG (Vertragshändler von Mercedes-Benz Trucks), Arne Rigterink, Geschäftsführer Rigterink Logistikgruppe, Rico Claassen, Key Account Manager für Großkunden bei Mercedes-Benz Trucks. Foto: Daimler AG
Bei der Übergabe des eActros an die Rigterink Logistikgruppe in Flörsheim am Main (v.l.): Norbert Bökamp, Bereichsleiter Verkauf Nutzfahrzeuge bei der Beresa GmbH & Co. KG (Vertragshändler von Mercedes-Benz Trucks), Arne Rigterink, Geschäftsführer Rigterink Logistikgruppe, Rico Claassen, Key Account Manager für Großkunden bei Mercedes-Benz Trucks. Foto: Daimler AG
Werbung
Werbung
Daniela Kohnen

Die Rigterink Logistikgruppe hat derzeit einen eActros von Mercedes-Benz Trucks im Testbetrieb und beliefert damit im innerstädtischen Lieferverkehr ihre Kunden mit Lebensmitteln in Frankfurt am Main, Wiesbaden, Mainz und weiteren Kommunen im Rhein-Main-Gebiet.   

Die Tagesstrecke vom Logistikstandort in Flörsheim am Main zu Supermarktfilialen und verschiedenen Zentrallagern von Supermarktketten liegt laut dem Logistiker bei rund 200 Kilometern.

Die Strecke werde mit dem 25-Tonner einmal täglich angefahren. Der Elektro-Lkw habe eine Gesamtreich­weite von bis zu 200 Kilometern, so dass das Unternehmen mit einer Batterieladung pro Tag auskomme. Aufgeladen würden die Batterien über Nacht.

Die Lithium-Ionen-Batterien haben laut Mercedes-Benz Trucks eine Energie von 240 Kilowattstunden. Sie lassen sich in Abhängigkeit der verfügbaren Ladeleistung bei 150 Kilowatt innerhalb von zwei Stunden vollständig wiederaufladen.

Der Lkw verfüge für den energieeffizienten Transport der gekühlten Waren über einen Kühl-Wechselkoffer von Schmitz Cargobull. Das elektrisch betriebene Kühlgerät arbeite vollkommen emissionsfrei und sei speziell für den Einsatz im Verteilerverkehr ausgelegt.

Der Logistiker zählt zu insgesamt rund 20 Unternehmen, die den eActros derzeit in ihre Flotte integrieren. Der Test läuft für rund ein Jahr mit seriennahen 18- oder 25-Tonnern im normalen Betrieb, um die Alltagstauglichkeit der schweren Elektro-Lkw zu testen.

Ziel sei es laut der Mitteilung, ab dem Jahr 2021 lokal emissionsfreies und leises Fahren auch mit schweren Serien-Lkw in den Städten zu realisieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung