Rhenus: Tiefseeterminal in Rotterdam

Rhenus Port Logistics hat im Rotterdamer Hafen zum 1. Juni 2011 ein 200.000 Quadratmeter großes Tiefseeterminal übernommen.
Torsten Buchholz
Die Anlage hat einen direkten Zugang zur Nordsee. Rhenus erwarb 100 Prozent der Anteile an der DFDS Seaways Maasvlakte. Das erworbene Areal umfasst insgesamt 20 Hektar. Die Kailänge beträgt 500 Meter. Für den RoRo-Umschlag stehen am Wasser auf 300 Metern zwei Rampen zur Verfügung. Das Terminal hat Verbindungen zum Hinterland durch die Autobahn A 15. Es gibt eine direkte Eisenbahnanbindung zum Haupteisenbahnnetz. Binnenschiffe können ohne Probleme am Kai be- und entladen werden. Die beiden Mobilkräne vor Ort können je 100 Tonnen heben und 150 Tonnen, wenn sie gemeinsam benutzt werden. (tbu)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »