Werbung
Werbung
Werbung

Rhenus: Neue Tochtergesellschaft in Asien

Die Rhenus-Gruppe verstärkt ihre Präsenz in Zentralasien. Seit einigen Wochen ist das Unternehmen mit einer weiteren Tochtergesellschaft in Kasachstan vertreten.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die neu gegründete TOO Rhenus Logistics unterhält laut Unternehmensangaben ab sofort ein Büro in Almaty. Über die neue Repräsentanz will Rhenus zunächst internationale Transporte, Verzollung, Zwischenlagerung und Distribution abwickeln. Neben Lkw-Transporten sollen kurzfristig auch Containerverkehre per Bahn sowie Projekttransporte angeboten werden. Bisher war Rhenus nur über sein Tochterunternehmen Maxx Intermodal Systems in Kasachstan vertreten. „Kasachstan verfügt über großes Potenzial“, kommentiert Olaf Metzger, Geschäftsführer der OOO Revival Express Moskau, die Eröffnung des Büros in Almaty. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes liegt das Wirtschaftswachstum Kasachstans weit über dem der anderen Länder Zentralasiens. Die wichtigsten Säulen sind der Öl-, Gas- und Rohstoffsektor. Deutschland ist Kasachstans drittgrößter Außenhandelspartner nach Russland und China. Über 400 Unternehmen mit deutscher Beteiligung sind dort registriert. Bis 1997 war Almaty die Hauptstadt Kasachstans. Heute ist die größte Stadt des Landes immer noch ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum und ein Verkehrsknotenpunkt der Region. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung