Rhenus: Auf in den Norden - Übernahme der dänischen DKI

Rhenus Warehousing Solutions hat eine Vereinbarung zur Übernahme des dänischen Unternehmens DKI Logistics A/S und dessen Lagerinvestitionsgesellschaft DKI Automatic A/S  unterzeichnet. Laut DKI für einen dreistelligen Millionenbetrag.

Rhenus weitet sich mit der Übernahme der dänischen DKI in den Norden aus. (Bild: DKI)
Rhenus weitet sich mit der Übernahme der dänischen DKI in den Norden aus. (Bild: DKI)
Nadine Bradl

Der Third-Party-Logistikanbieter DKI ist spezialisiert auf komplette Lager- und Lieferkettenlösungen mit Mehrwertdiensten. Mit der Übernahme erweitert Rhenus Warehousing Solutions nach eigenen Angaben ihre Präsenz in Europa auf die nordischen Länder.

Logistik an sieben Standorten

DKI verfügt über sieben Lagerstandorte, die sich auf den Hauptsitz in der Hafenstadt Horsens und die Städte Herning und Køge verteilen. Auf mehr als 280.000 Quadratmetern Lagerfläche bietet DKI diverse Dienstleistungen in den Bereichen Inbound, Lagerung, Auftragsabwicklung und Transport für den dänischen Markt. Unternehmen aus dem Gesundheitswesen sowie den FMCG-, Möbel-, Kleidungs-, Haushaltsgeräte- und Heimwerkerprodukte-Sektoren zählen zu den Kunden.

Hoher Automatisierungsgrad

Um dem kontinuierlichen Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung zu tragen, hat DKI stetig in automatisierte Technologien wie AGV, Roboter, Förderbänder und Shuttlesysteme investiert. Generell zeichnen sich die sieben Läger durch einen hohen Automatisierungsgrad in Kommissionierung, Verpackung und Sortierung aus. Ein neues Lager wird derzeit bis voraussichtlich Ende 2022 gebaut; ein weiteres ist für das kommende Jahr geplant. 

Andreas Plikat, General Manager Rhenus Warehousing Solutions, sagt: „Rhenus Warehousing Solutions und DKI stehen für qualitativ hochwertige und skalierbare Kundenlösungen. Insofern war es für uns der folgerichtige Schritt, gemeinsam mit DKI unseren Markteintritt in die nordischen Länder zu gestalten.“

Neben der geografischen Ergänzung des Netzwerks der Rhenus Warehousing Solutions in Europa verstärke dieser Zusammenschluss die Präsenz der Rhenus Gruppe in den Bereichen FMCG und Gesundheitswesen. Mit der Eingliederung von DKI in die Rhenus Gruppe sollen die Kunden nicht nur vom Lagerservice, sondern auch von der breiten Palette an Dienstleistungen, darunter das weltweite Luft- und Seefrachtnetzwerk und die umfangreichen europäischen Landtransportoptionen profitieren. Die Übernahme von DKI ist laut Rhenus ein weiterer Baustein des kontinuierlichen Wachstums der Rhenus Gruppe in Dänemark: Mit Standorten in Kopenhagen und Aarhus gewährleistet der Logistikspezialist einen zuverlässigen Service in unmittelbarer Nähe zu seinen Kunden.

DKI-Gründer steigt aus

Wie DKI mitteilt, wird im Zusammenhang mit der Übernahme DKI-Gründer Preben Borregaard – voraussichtlich innerhalb weniger Monate – aus dem Unternehmen ausscheiden, während René Møller Klausen, der seit 2019 Betriebsleiter ist, Geschäftsführer wird. CFO Frank Frøkiær werde ebenfalls im Unternehmen bleiben.

Der Verkaufspreis wird nicht genannt, es handelt sich laut DKI aber um einen dreistelligen Millionenbetrag.

"Es ist natürlich traurig, ein Unternehmen zu veräußern, das ich selbst von Grund auf neu gegründet habe. Aber ich hatte schon lange Pläne, in den Ruhestand zu gehen, und jetzt bot sich die richtige Gelegenheit", sagt Borregaard.

Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2022 abgeschlossen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »