Werbung
Werbung
Werbung

RheinCargo: Positives erstes Halbjahr

Der Logistikdienstleister RheinCargo hat an den sieben Hafenstandorten in Neuss, Düsseldorf und Köln im ersten Halbjahr 2018 wasserseitig insgesamt rund 9,4 Millionen Tonnen umgeschlagen – ein Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr.
In den ersten sechs Monaten 2018 wurden die geplanten Umschlagzahlen in den Bereichen Häfen und Eisenbahn übertroffen. (Foto: RheinCargo)
In den ersten sechs Monaten 2018 wurden die geplanten Umschlagzahlen in den Bereichen Häfen und Eisenbahn übertroffen. (Foto: RheinCargo)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Unternehmensangaben zufolge wurden die geplanten Umschlagzahlen in den Bereichen Häfen und Eisenbahn in den ersten sechs Monaten 2018 übertroffen. „Die RheinCargo konnte hier gegen den Trend im Markt ein Wachstum verzeichnen. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Geschäftsführer Jan Sönke Eckel.
Im Segment Baustoffe wurden gemäß eigenen Angaben in den Häfen 1,329 Millionen Tonnen umgeschlagen – dies entspricht einem Plus von etwa zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dies sei laut Eckel darauf zurückzuführen, dass der Export in die Niederlande wieder spürbar angestiegen ist, auch der Bauboom im Rheinland mache sich bemerkbar. Im Containerbereich wurde ein Wachstum von fast 13 Prozent erreicht, der Umschlag von Kohle sank hingegen um etwa sieben Prozent.
Der RheinCargo-Bereich Eisenbahn übertraf im ersten Halbjahr 2018 die Planzahlen um 4,7 Prozent. Insgesamt wurden 9,375 Millionen Tonnen Fracht befördert, zum positiven Ergebnis beigetragen haben nach eigenen Angaben vor allem Sekundär-Rohstoffe, der kombinierte Verkehr und chemische Erzeugnisse.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung