Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Renault Trucks: 40 Jahre in Deutschland

1978 startete Renault-Lkw in Deutschland. Gefeiert wird das 40. Jubiläum mit einer Social Media Aktion, deren Erlöse dem Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe zu Gute kommen.
Beim Renault Magnum war vieles anders. Foto: Renault Trucks
Beim Renault Magnum war vieles anders. Foto: Renault Trucks
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Die Geschichte der deutschen Vertriebsorganisation begann 1978 im rheinischen Brühl. Dort befand sich seit Mitte der siebziger Jahre eine kleine Vertriebsorganisation für die Nutzfahrzeuge der Marke Saviem. Parallel dazu hatte Berliet von einer Händlerorganisation in Bochum aus begonnen, seine Nutzfahrzeuge in Deutschland zu vermarkten. Mit dem endgültigen Zusammenschluss der beiden französischen Traditionsmarken zu Renault V.I. fusionierten auch die deutschen Vertriebsorganisationen zur Renault Lkw Deutschland GmbH. Mit der Integration von Renault V.I. in die AB Volvo Gruppe kam die Umbenennung zum heutigen Markennamen Renault Trucks. Zwölf Jahre später, 2013, folgte dann der Umzug von Brühl nach Ismaning bei München, wo Renault Trucks unter dem Dach der Volvo Group sein Geschäft für Deutschland steuert.

Zum 40. Geburtstag hat Renault Trucks eine Kampagne auf den sozialen Netzwerken ins Leben gerufen. Unter dem Motto „40 Jahre Renault Trucks in Deutschland - Gebaut für Helden“ konnten Lkw-Fahrer ihr persönliches Lieblingsfoto mit ihrem Renault Truck posten. Der Erlös dieser Aktion kam der Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. zu Gute.

Die Geschichte des Deutschlandvertriebs ist natürlich engverbunden mit der Geschichte der Renault-Lkw. So 1981 kam der Renault R, der spätere Major. Dieser hatte eine der ersten kippbaren Kabinen für schwere Lkw. 1983 wird der Renault G260/290 International Truck of the Year.

1990 erfolgt die Einführung des Renault AE, dem späteren Magnum. Dieser erreichte mit seinem innovativen Design eine bemerkenswerte Popularität. Verantwortlich für die Gestaltung des Magnum war Marcello Gandini, der ebenfalls auch den Citroën BX, den Renault Super 5 und den Lamborghini Miura entworfen hatte. Ausgestattet mit einem flachen Boden und einer hohen, vom Motor getrennten Kabine, wird er im europäischen Vergleich zu einer Referenzgröße und 1991 zum International Truck of the Year gewählt.

1996 folgt der Renault Premium auf den Renault Major. Der Premium gilt als extrem wirtschaftliches Fahrzeug.

1997 wurde der Baustellenprofi Renault Kerax eingeführt. Das Fahrzeug wurde konzipiert, um unter den härtesten Bedingungen zum Einsatz zu kommen. Dies bewies der Kerax mehrmals mit der Teilnahme an der legendären Rallye Dakar.

000 rollte der Renault Midlum erstmals auf den Straßen. Das Fahrzeug zeichnet sich durch seine Wendigkeit, die enorme Nutzlast sowie dem hohen Fahrkomfort aus.

Seit 2013 führen die Baureihen D, C, K, und T die Geschichte von Renault Trucks in die Zukunft weiter.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung