Werbung
Werbung
Werbung

Rekord: Baltic Rail Gate knackt 10.000er-Marke

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat das Baltic Rail Gate im Lübecker Hafen innerhalb eines Monats die 10.000er-Umschlagmarke geknackt.
(Foto: Baltic Rail Gate GmbH)
(Foto: Baltic Rail Gate GmbH)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Das Terminal für kombinierten Verkehr verlud im Oktober 2015 exakt 10.230 Sattelauflieger und Container. Auch die Gesamtjahresmenge liegt um zwölf Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Ausschlaggebend für den Höhenflug waren die gute Auslastung bestehender Verbindungen, aber auch neue Zugverkehre. „Die 10.000er Grenze geknackt zu haben ist natürlich ein Riesenerfolg“, freut sich Antje Falk, Geschäftsführerin der Baltic Rail Gate. Das formidable Ergebnis unterstreiche die Marktführerschaft Lübecks im Segment des Kombinierten Verkehrs unter den deutschen Ostseehäfen.

Baltic Rail Gate betreibt das Terminal für kombinierten Verkehr am Lübecker Skandinavienkai. Sattelauflieger, Wechselbrücken und Container, die per Schiff dort ankommen oder weiterreisen, werden auf Ganzzüge verladen. Das Terminal ist ein Bündelungspunkt für Ladungen zahlreicher Destinationen rund um die Ostsee. Die Empfangs- und Versandbahnhöfe befinden sich in europäischen Industriezentren. Baltic Rail Gate ist ein Tochterunternehmen der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) und der Kombiverkehr KG in Frankfurt am Main.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung