Reinemachen am Rhein: Rhenus-Team packt mit an

Die Ufer des Rheins von seiner Quelle bis zur Mündung von Unrat zu befreien – darum ging es beim diesjährigen RhineCleanUp. Die Mitarbeiter der Düsseldorfer Rhenus-Niederlassung halfen kräftig mit.

Das fleißige Rhenus-Team. (Foto: Rhenus)
Das fleißige Rhenus-Team. (Foto: Rhenus)
Christine Harttmann

Rund 20.000 engagierte Teilnehmer durchkämmten am Samstag, den 12. September 2020, im Rahmen der Mitmachaktion RhineCleanUp die Ufer des Rheins. Mit dabei waren auch rund 30 Mitarbeiter der Rhenus Air & Ocean aus Düsseldorf und Hilden.

Das Ziel der 2018 gestarteten gemeinnützigen Aktion: Das Bewusstsein dafür zu stärken, möglichst wenig Müll zu produzieren und Abfall nicht achtlos in die Natur zu werfen. Gemeinsam mit insgesamt 200 Freiwilligen beteiligten sich die Rhenus-Mitarbeiter an der Sammelaktion im Stadtteil Unterbilk rund um den Medienhafen, Rheinturm und die Rheinkniebrücke. In Unterbilk sammelten die Helfer laut einer Pressemeldung des Logistikunternehmens knapp 150 Kilogramm Abfall, davon ein Drittel Plastik. Weiter heißt es, die die Rhenus-Einheit Air & Ocean unterstützte als Sponsor die Organisation RhineCleanUp. Dr. Joana Bätz, Head of Global HR der Rhenus Air & Ocean:

„Schon unser Unternehmensname zeigt unsere enge Verbundenheit mit dem längsten Fluss Deutschlands. Nachdem Rhenus im vergangenen Jahr bereits an zwei Clean-up-Aktionen in Asien teilgenommen hat, wollten wir uns auch in Europa für ein Nachhaltigkeitsprojekt engagieren. Unsere Mitarbeiter waren begeistert von der Aktion und sofort Feuer und Flamme, ihren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »