Rechtstipp: Befristete Halteverbote

Aus einem legalen Parkplatz kann schnell einmal eine Halteverbotszone werden. Deshalb ist ratsam regelmäßig nach dem abgestellten Fahrzeug zu schauen.
Torsten Buchholz

Öffentlicher Verkehrsraum ist nicht nur zum Parken da. Jederzeit können zeitlich befristete Halteverbote für Straßenfeste, Umzüge oder Bauarbeiten eingerichtet werden. „Die Sperrung wird durch mobile Verkehrszeichen mindestens drei Tage vorher angekündigt", erklärt Karl Walter, Kfz-Experte beim Infocenter der R+V Versicherung.

Wer Halteverbotsschilder übersieht oder missachtet, muss damit rechnen, dass das Fahrzeug abgeschleppt wird. Der Halter muss dann die Abschleppgebühr und die Kosten für die Aufbewahrung des Fahrzeugs zahlen. Auf Nummer sicher gehen die Fahrzeughalter beziehungsweise die durch sie beauftragten Fahrer, wenn sie zweimal wöchentlich nachsehen, ob Fahrzeug noch legal abgestellt ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »