Werbung
Werbung
Werbung

Quartalszahlen: Grammer meldet Rekordergebnis

Für das erste Quartal des Jahres meldet Grammer einen Konzernumsatz von 308,4 Millionen Euro und damit ein Umsatzplus von 9,1 Prozent.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Das sei der höchste Quartalswert in der der Firmengeschichte, heißt es seitens des Sitzherstellers. Verantwortlich für die positive Entwicklung sei vor allem der Bereich Automotive mit einem Umsatzplus von 14 Prozent auf 193,7 Millionen Euro. Die Übernahme von Nectec, die Produkt-Neuanläufe des Jahres 2012 und die noch guten Absatzzahlen der Premium-Automobilhersteller zeigten hier ihre Wirkung. Im zweiten Segment Seating Systems lag der Umsatz mit 119,6 Millionen Euro nur wenig über dem Vorjahreswert.

Auf Konzernebene verbesserte sich das operative Ergebnis (EBIT) im ersten Quartal 2013 um rund zwölf Prozent im Vergleich zum ersten Vorjahresquartal auf 13,8 Millionen Euro. Die EBIT-Marge stieg damit auf 4,5 Prozent. Das Ergebnis nach Steuern belief sich im Berichtszeitraum auf 8,0 Millionen Euro.

Mit Blick auf die Geschäftslage der ersten drei Monate des laufenden Jahres und vor dem Hintergrund eines derzeit instabilen Wirtschaftsumfeldes beurteilt Grammer die zukünftige Unternehmensentwicklung verhalten positiv. Der Hersteller hat sieht für das laufende Jahr gute Chancen, weiter zu wachsen und die Marktposition in den Kernmärkten zu verbessern.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung