ProLogistik Group: Cargo Support wird Mitglied

Der auf Logistik-Software spezialisierte IT-Anbieter Cargo Support mit Sitz in Nürnberg ist ab sofort Teil der ProLogistik Group, welche dadurch das Angebot im Bereich Transportation erweitern möchte.

Die Kunden sollen von der gebündelten Kompetenz beider Unternehmen profitieren. (Symbolbild: Pixabay)
Die Kunden sollen von der gebündelten Kompetenz beider Unternehmen profitieren. (Symbolbild: Pixabay)
Anna Barbara Brüggmann

Das Software- und Systemhaus Cargo Support richtet sich eigenen Angaben zufolge mit der Logistik-Software Suite an Dienstleistungs-, Industrie- sowie Handelsunternehmen, die sich vorrangig mit dem Transport von Gütern beschäftigen. Nun ist der IT-Anbieter Mitglied der ProLogistik Group.

Nach Angaben von Jörg Sänger, CEO der ProLogistik Group, eröffne dieser strategische Schritt weitere Wachstumspotenziale. Man wolle mit den Lösungen des auf Logistik-Software spezialisierten Unternehmens das Portfolio im Geschäftsbereich Transportation ergänzen.

„Das Produktangebot der einzelnen Unternehmen innerhalb der Gruppe ergänzt sich in hohem Maße. So bieten wir unseren Kunden neue Lösungsansätze für eine durchgängig optimierte Supply Chain Lösung an. In diesem Sinne freuen wir uns sehr auf die kommende Zusammenarbeit“, so Volker Hasch, Geschäftsführer von Cargo Support.

Das Unternehmen bietet verschiedene Logistiksoftware-Lösungen, zum Beispiel Depotmanagement-Software für die Bereiche des Container-Depots für Voll- und Leercontainer sowie deren Zwischenlagerung.

Die Software namens Suite steuert den Transport von Containern, Teil und Komplettladungen, Schwergut oder Neumöbeln, heißt es. Herzstück sei ein Softwaremodul, das den gesamten Prozess als zentrales Verwaltungs- und Auftragsmanagementsystem unterstützt.

Ergänzt werde es durch weitere Module, zum Beispiel eine Fahrer-App oder eine Dispositionslösung sowie Module für Tourenplanung, Kartendarstellung, BI, Tracking & Tracing, Dokumentenmanagement oder die Kommunikation.

Für die ProLogistik Group sind aktuell mehr als 550 Mitarbeitende an 15 Standorten sowie in den vier Unternehmensbereichen Warehouse, Transportation, Hardware und Consulting tätig, so die Angaben. Neben dem Warehouse Management System (WMS) für Wholesale, Retail, Industrie, Logistikdienstleister und E-Commerce zählt ein Transport Management System (TMS) mit Lösungen für Tourenplanung, Telematik und Streckenoptimierung zum Portfolio.

Außerdem entwickelt und fertigt die Unternehmensgruppe industrielle Hardware vom Staplerterminal über Industrie-PCs bis zum sprachgeführten Dialogsystem. Die neu geschaffene Cloud-Plattform pLG Portal soll dabei sämtliche Prozesse von der Warenwirtschaft und dem Lager bis zum Transport inklusive Business Intelligence vernetzen.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »