Primafrio: 200 neue Kühlsattelauflieger S.KO COOL

Das Logistikunternehmen im temperaturgeführten Straßentransport von Obst- und Gemüseprodukten baut seinen Fuhrpark mit Tiefkühlaufliegern und der S.CU d80 Transportkältemaschine von Schmitz Cargobull auf 2.800 Fahrzeuge aus.

Flottenausbau bei Primafrio mit 200 neuen Aufliegern (v.l.): Miguel Iglesias (Kaufmännischer Leiter Schmitz Cargobull Ibérica), Javier Espliego (Key Account Manager bei Schmitz Cargobull Ibérica), José Esteban Conesa (Präsident von Primafrio), Andreas Schmitz (CEO von Schmitz Cargobull) und Miguel Arroyo (Vertriebsleiter in Andalusien). Foto: Schmitz Cargobull/Primafrio
Flottenausbau bei Primafrio mit 200 neuen Aufliegern (v.l.): Miguel Iglesias (Kaufmännischer Leiter Schmitz Cargobull Ibérica), Javier Espliego (Key Account Manager bei Schmitz Cargobull Ibérica), José Esteban Conesa (Präsident von Primafrio), Andreas Schmitz (CEO von Schmitz Cargobull) und Miguel Arroyo (Vertriebsleiter in Andalusien). Foto: Schmitz Cargobull/Primafrio
Daniela Sawary-Kohnen

Primafrio hat seine Flotte um 200 S.KO COOL Kühlsattelauflieger von Schmitz Cargobull erweitert. Die Tiefkühlauflieger der neuesten Generation sind mit der S.CU d80 Transportkältemaschine und der Trailer Telematik TrailerConnect® von Schmitz Cargobull ausgestattet. José Esteban Conesa, Präsident von Primafrio:
 

„Diese Übernahme stellt einen wichtigen Meilenstein für unser Unternehmen dar, da wir zum ersten Mal die innovativen Fahrzeuge von Schmitz Cargobull einsetzen und damit unser Engagement für eine hervorragende Logistik und einen tadellosen Service für unsere Kunden festigen. Der gute Ruf von Schmitz Cargobull gibt uns ein unerschütterliches Vertrauen in die Qualität und Effizienz der Sattelauflieger.“

Die S.KO COOL Kühlsattelauflieger verfügen laut den beiden Unternehmen über ein verzinktes Chassis. Um eine optimale Kühlleistung zu erzielen, sind die Auflieger mit der Transportkältemaschine S.CU d80 ausgestattet, die eine geringe Geräuschemission und einen emissionsoptimierten Motor hat. Ein Solarpanel auf dem Dach der Transportkältemaschine soll die Batterie vor Tiefenentladung schützen und eine konstante Energieversorgung gewährleisten.

Ausgestattet sind die Fahrzeuge mit zudem mit dem digitalen Temperaturschreiber, dem neuen Luftverteilungssystem sowie einem Full Service-Paket, das Wartung, Verschleißreparaturen und Pannenhilfe umfasst. Andreas Schmitz, CEO von Schmitz Cargobull:

„Wir freuen uns, mit einem führenden Unternehmen wie Primafrio zusammenzuarbeiten. Diese Zusammenarbeit spiegelt unser gemeinsames Engagement für Spitzenleistungen und Innovation im Kühltransport wider. Wir sind begeistert von dem Weg, den wir gemeinsam eingeschlagen haben, und wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft für beide Seiten fruchtbar sein wird.“

Die Trailer Telematik TrailerConnect® ermöglicht dem Logistiker die Echtzeitüberwachung wichtiger Parameter, wie beispielsweise Temperatur, Reifendruck und Fahrzeugstandort. Dadurch erhalte man einen besseren Überblick und eine bessere Kontrolle über die Fahrzeuge und die Ladung, hieß es. Bei der Finanzierung der S.KO COOL Kühlsattelauflieger hat sich Primafrio nach eigenen Angaben für ein Leasingmodell von Cargobull Finance entschieden

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »