Werbung
Werbung
Werbung

Praxistest Platooning: Große Potenziale im realen Betrieb

Autobahnfahrten mit Lkw, die im Platoon digital vernetzt sind, funktionieren technisch zuverlässig und lassen sich gut im Alltag eines Logistik-Unternehmens einsetzen. So fassten die Projektpartner MAN, DB Schenker und Hochschule Fresenius das Ergebnis des Praxis-Tests mit Lkw-Platoons zusammen.

Sieben Monate lang waren die Platoons für DB Schenker auf der A9 unterwegs, (Foto: DB Schenker)
Sieben Monate lang waren die Platoons für DB Schenker auf der A9 unterwegs, (Foto: DB Schenker)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Im Rahmen des Forschungsprojekts „EDDI“, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert wurde, waren Berufskraftfahrer sieben Monate lang in zwei digital gekoppelten Fahrzeugen auf der Autobahn A9 zwischen Niederlassungen des Logistikunternehmens DB Schenker in Nürnberg und München unterwegs.

Knapp ein Jahr nach Projektstart berichteten nun die daran Beteiligten MAN, DB Schenker und die Hochschule Fresenius bei einer Veranstaltung in den Räumen des Bundesverkehrsministeriums über ihre Erfahrungen. Nach rund 35.000 Testkilometern hätten die Lkw-Fahrer, die im Abstand von nur 15 bis 21 Metern fuhren, den Fahrkomfort und das allgemeine Sicherheitsempfinden gelobt, so das Resümee der Forscher an der Hochschule Fresenius. Im Praxis-Test seien außerdem Einsparungen beim Treibstoffverbrauch in einer Größenordnung von drei bis vier Prozent nachgewiesen worden, lässt MAN wissen. Der Einsatz von Lkw-Platoons könne für eine effizientere Nutzung des Platzes auf Autobahnen, weniger Staus und eine höhere Verkehrssicherheit sorgen, waren sich alle Partner einig.

Das BMVI hat das Forschungsprojekt mit rund 1,86 Millionen Euro gefördert.

„Die Mobilität der Zukunft ist automatisiert und vernetzt“, zeigte sich Ministerialdirigent Tobias Miethaner überzeugt, der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer vertrat.

Alexander Doll, Vorstand Finanzen, Güterverkehr und Logistik der Deutschen Bahn AG:

„Wir haben unser europäisches Transportnetzwerk analysiert und können konkret sagen, dass etwa 40 Prozent der gefahrenen Kilometer in Platoons durchgeführt werden könnten.“

Hierfür seien allerdings weitere Tests und entsprechende regulatorische Rahmenbedingungen notwendig. Auch die Kunden würden profitieren:

„Mit Platooning können wir noch verlässlichere und effizientere Transporte bieten.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung