Polizei: Lkw-Fahrer mit 2,5 Promille gestoppt

 (dpa/lby) Auf der A9 stoppte die Polizei einen 40-Tonner dessen Fahrer nicht mehr fahrtüchtig war.

Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay
Nadine Bradl

Bei einer Verkehrskontrolle in Oberbayern hat die Polizei einen Lasterfahrer mit rund 2,5 Promille aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fuhr der 52-Jährige am Donnerstag mit einem 40-Tonner auf der Autobahn 9 in der Nähe von Schweitenkirchen (Landkreis Pfaffenhofen).

Handy am Steuer und Überholverbot missachtet

Der Fahrer wurde demnach zunächst kontrolliert, weil er ein Überholverbot missachtet haben soll. Zudem sei er während der Fahrt am Handy gewesen. Nach Polizeiangaben fiel den Beamten bei der Kontrolle dann der starke Alkoholgeruch auf. Der Fahrer habe einen freiwilligen Atemalkoholtest gemacht.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »