Polen: Metrans übernimmt CL Europort

Mit der Integration des Logistikers mit einem Standort in Malaszewicze wächst das Bahnnetz der HHLA-Intermodalgesellschaft Metrans weiter in Richtung Osten.

Künftig Teil des Metrans-Netzes: Das Unternehmen CL Europort betreibt das gleichnamige Logistikzentrum im ostpolnischen Malaszewicze. (Foto: Metrans)
Künftig Teil des Metrans-Netzes: Das Unternehmen CL Europort betreibt das gleichnamige Logistikzentrum im ostpolnischen Malaszewicze. (Foto: Metrans)
Christine Harttmann

Das von CL Europort betriebene Logistikzentrum im ostpolnischen Malaszewicze liegt in der Nähe der weißrussischen Grenze, nur vier Kilometer vom Eisenbahnübergang Terespol und acht Kilometer vom Straßenübergang Koroszczyn entfernt. Die Bahnstrecke ist Teil des II. Paneuropäischen Verkehrskorridors – Berlin, Warschau, Minsk, Moskau. Der Standort sei, teilt die Metrans mit, ein Knotenpunkt im Güterverkehr innerhalb Mittel- und Osteuropas, aber auch für euro-asiatische Transporte. Die westeuropäischen und russischen Eisenbahnsysteme träfen dort aufeinander, so dass ein Wechsel der Spurweite von 1.520 Millimeter auf 1.435 Millimeter möglich sei.

Wie Peter Kiss, Vorstandvorsitzender der Metrans-Gruppe, erklärt, bildet Malaszewicze eine Brücke zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Russland und sogar China.

„Unser Konzept der Hub-Terminals hat sich bewährt und der neue Terminal wird unser intermodales Netzwerk optimal ergänzen. Über Malaszewicze läuft bereits ein großer Teil der bis in den Fernen Osten reichenden grenzüberschreitenden Bahnverkehre. In diesem Segment wollen wir auch durch die strategische Kooperation mit Eurotrans weiterwachsen."

Eine zusätzliche Stärkung seiner Schienentransporte auf den weißrussischen und russischen Strecken verspricht sich die Metrans von der ebenfalls geschlossenen Partnerschaft mit EVU Eurotrans. Das Eisenbahnverkehrsunternehmen ist auf dieser Verkehrsachse aktiv und soll mit seinen seinen Schienentransporten auf weißrussischen und russischen Strecken das Metrans-Netz ergänzen. Metrans wird seinerseits einen Teil der Eurotrans-Kapazitäten nutzen, um neue Bahnprodukte von und nach Brest sowie weiter nach Osten anzubieten sowie die Qualität bestehender Services zu gewährleisten.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »