Pharmalogistik: Marken schafft Platz für Corona-Impfstoffe

In Erwartung der Covid-19-Impfstoffe bereitet sich Pharmalogistiker Marken auf einen erhöhten Lagerbedarf vor und stellt sich auf kryogene Lagerdienstleistungen ein.

In Erwartung von Corona-Impfstoffen baut Marken sein Lager für Pharmalogistik aus. (Foto: Alfonso Cerezo/Pixabay)
In Erwartung von Corona-Impfstoffen baut Marken sein Lager für Pharmalogistik aus. (Foto: Alfonso Cerezo/Pixabay)
Christine Harttmann

Um seine Lagerkapazitäten zu erweitern, verdoppelt Marken die Fläche seiner GMP (Good Manufacturing Practice)-Einrichtung in Frankfurt, besonders in Form von Tiefkühlräumen und kryogenen Lagerdienstleistungen. Der Logistikanbieter nimmt somit neue Lagermöglichkeiten für Zell- und Gentherapien in sein Angebot auf und bereitet sich auf Lagerbedarf für Covis-19-Impfstoffe vor.

Die hundertprozentige Tochtergesellschaft Marken des Healthcare-Bereiches von UPS sitzt an einem Knotenpunkt zwischen Pharma- und Logistikindustrie. Das Angebot einer umfassenden kryogenen Transport- und Lagerlösung ermöglicht es Zell- und Gentherapieunternehmen, ihre Lieferkette zu vereinfachen: Weniger Übergaben bedeuten weniger Variablen, weniger Risiko und eine ununterbrochene Produktkette.

Ariette van Strien, Präsidentin von Marken erklärt:

„Zell- und Gentherapien sind aufgrund ihrer hohen Komplexität und der hohen Qualitätsstandards, die sie sowohl beim Transport als auch bei der Lagerung erfordern, ein strategischer Schwerpunkt für Marken.“

Durch die Erweiterung der Frankfurter Anlage soll eine zusätzliche Fläche von rund 1.500 Quadratmetern hinzukommen, wodurch die verfügbare Gesamtfläche für Kundenmaterialien auf über etwa 3.700 Quadratmeter steigen würde – unter anderem zum Zweck der kryogenen Lagerung. Im Oktober 2020 soll die Fläche in Frankfurt betriebsbereit sein. Zwischenzeitlich gibt das Unternehmen bekannt, kryogene Lagerungsdienste ab Juni sowohl in Frankfurt als auch in Philadelphia in Betrieb genommen zu haben; nächste Lagerstandorte sollen die Asien-Pazifik-umfassen.

Ariette van Strien dazu:

„Neben dem wachsenden Bedarf an kryogener Lagerung wird die Erweiterung der Frankfurter Anlage von Marken durch die hohe Nachfrage nach einer Lagerung von bis zu -80 °C für zukünftige Impfstoffe und Behandlungen vorangetrieben.“

Diese jüngsten Ergänzungen des GMP-Netzwerkservice-Portfolios von Marken unterstreichen das Engagement des Unternehmens, seine Kunden als kompletter End-to-End-Dienstleister zu versorgen und sich auf eine potenzielle Zukunft proaktiv vorzubereiten.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »