Personalien: Neue Gesichter der Branche (45/2023)

Wer kommt, wer freiwillig geht und wer noch länger im Post verweilt - die wichtigsten Personalien-News der Transport- und Logistikbranche kurz zusammengefasst.

(Symbolbild: Pixabay)
(Symbolbild: Pixabay)
Anna Barbara Brüggmann

Felipe Morgulis wurde zum Präsidenten des Logistik- und Distributionsgeschäfts von UPS Healthcare und der Bomi Group für Europa und Lateinamerika ernannt. Er wird von Italien aus agieren und berichtet direkt an John Bolla, President UPS Healthcare. Morgulis war als Vice President of Operations der Bomi Group für die operativen und kommerziellen Aktivitäten in Südeuropa sowie Lateinamerika verantwortlich. UPS trat er im Jahr 2022 bei.

Christoph Huber legt auf eigenen Wunsch seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH nieder, den er vier Jahre lang innehatte. Er verlässt das Unternehmen, für das er insgesamt über sieben Jahre tätig war, zum 31.12.2023. Zum 1. Januar 2024 wird er dann in die Geschäftsleitung der Tiemann Gruppe eintreten. Die Nachfolge in der Geschäftsführung werde zu gegebener Zeit bekannt gegeben und ein nahtloser Übergang in der Geschäftsführung sichergestellt, heißt es.

Die Retrack Germany GmbH hat das Vertriebsteam um zwei Kollegen erweitert: Zum 1. November 2023 hat Tobard Klemke die Stelle als Head of Sales übernommen. Er kommt von der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG), wo er als Head of Marketing & Sales tätig war. Zuvor war Klemke in leitender Position im Bereich Fracht-Vertrieb bei der Reederei Scandlines angestellt.
Ebenfalls seit 1. November 2023 verstärkt Tobias Rost das Vertriebsteam als Business Development Manager für Eisenbahnverkehre. Er arbeitete unter anderem für Emons Rail, Transfesa Logistics S.A. in Spanien und zuletzt als European Sales Director für die CargoBeamer AG.
Zugleich wurde Mario Lier zum Teamleiter Sales & Product Design ernannt. Nach langer Betriebszugehörigkeit bei VTG und Retrack wird er künftig die Steuerung des entsprechenden Teams übernehmen.

 

ALD Automotive und LeasePlan stellen sich mit einer neuen Geschäftsführung in Deutschland für das gemeinsame Unternehmen auf. Neben Karsten Rösel (Sprecher der Geschäftsführung) übernehmen Maxime Verneau (Geschäftsführung Marktfolge, Risk & Compliance), Dr. Stefan Koch (Geschäftsführung Marktfolge, CFO) und Thomas Reiter (Geschäftsführung Front Office) ab sofort die Verantwortung für beide Unternehmen und steuern die Zusammenführung.

Rösel ist seit fast 25 Jahren für die ALD Automotive Gruppe tätig, im Mai 2003 übernahm er die Geschäftsführung der ALD Automotive in Deutschland. Verneau ist 2022 zum Geschäftsführer Marktfolge bei der ALD Automotive in Deutschland benannt worden. Zuvor verantwortete er verschiedene Finanzpositionen bei ALD Automotive in Frankreich und Schweden. Koch wurde 2019 Geschäftsführer Marktfolge/CFO bei LeasePlan Deutschland. Zuvor war er als Associate Partner bei McKinsey & Company tätig. Reiter ist seit 26 Jahren für ALD Automotive tätig, davon elf Jahre für das Tochterunternehmen Car Professional Fuhrparkmanagement und Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG. Zuletzt verantwortete er bei ALD Automotive Deutschland als Generalbevollmächtigter den Bereich Unternehmensentwicklung & Marketing sowie das Kooperationsgeschäft.

 

Ingo Scherhaufer, Leiter Active Safety bei Daimler Truck, ist mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge 2023 ausgezeichnet worden, der gemeinsam von der Europäischen Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse, von der Dekra und vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat vergeben wird. Scherhaufer verantwortet seit knapp 20 Jahren den Bereich Active Safety bei der heutigen Daimler Truck AG.

Seit Anfang November ist Bernhard zur Strassen neuer Geschäftsführer und CEO der Time:matters GmbH. Er folgt auf Alexander Kohnen, der das Unternehmen im April 2023 auf eigenen Wunsch verlassen hat. Zur Strassen besetzte zuletzt die Position des Chief Revenue Officer bei Shipsta S.à.r.l. und soll in seiner neuen Funktion künftig das internationale Wachstum mit Kunden, die Digitalisierung sowie das Thema Sustainability vorantreiben.

Zum dritten Mal verlängert der Aufsichts-/Beirat der Deutschen Avia-Gruppe vorzeitig den Vertrag mit Holger Mark, der als Vorstand der Avia-AG und Geschäftsführer der Deutschen Avia Mineralöl-GmbH seit Mitte 2013 die Deutsche Zentrale leitet. Der Vertrag wurde frühzeitig bis Mitte 2027 verlängert.

Rafael Fernandez wurde zum Präsidenten der International Shipsuppliers & Services Association (ISSA) ernannt. Er gehörte zwölf Jahre lang dem ISSA-Vorstand an und wird das neue Amt zum 1. Januar 2024 übernehmen.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »