Paletten-Streit: EPAL und UIC zur Einigung bereit

Die European Pallet Association (EPAL) und der Eisenbahnverband UIC haben sich auf die Anerkennung ihrer Paletten verständigt und wollen eine Vereinbarung für den uneingeschränkten Austausch kurzfristig erarbeiten.
Torsten Buchholz

Dieses Ergebnis wurde nun bei einem Spitzengespräch in Paris, an dem für die EPAL Robert Holliger, Präsident, und Martin Leibrandt, CEO, und für die UIC Thomas Metlich, Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung“, und Jozef Fazik, Senior Advisor teilgenommen haben, festgelegt. Die Repräsentanten der beiden Organisationen bewerteteb die heutige Situation auf dem Palettenmarkt übereinstimmend. „

Der Markt wünscht und braucht die uneingeschränkte Austauschfähigkeit im gemeinsamen Palettenpool“, so Metlich. Diesem Ansinnen der Paletten-Verwender würden UIC und EPAL weiterhin folgen. Die Details und die genaue Ausgestaltung der gegenseitigen Anerkennung sowie die Optionen einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen sollen in weiteren Schritten gemeinsam konzipiert werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »