Werbung
Werbung
Werbung

Paket-Shops: DPD will Anzahl verdoppeln

Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD will bis Ende nächsten Jahres die Zahl seiner Paket-Shops von 4.000 auf 6.000 steigen. Mittelfristig soll es 8.000 Shops geben.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Außerdem investiert der Paket- und Expressdienstleister gemäß eigenen Angaben in die technische Ausstattung der Paket-Shops und treibt die Entwicklung seiner Services für den Versandhandel weiter voran.

E-Commerce-Kunden rücken für DPD immer stärker in den Fokus“, erklärt DPD CEO Arnold Schroven. Kombiniert mit den passenden Produkten und IT-gestützten Services biete ein Netzwerk von 8.000 DPD Paket-Shops mit moderner IT-Ausstattung die richtige Infrastruktur für weiteres Wachstum im B2C-Segment.

Alle neuen und die bestehenden Paket-Shops sollen dafür ab 2013 eine neue IT-Infrastruktur erhalten. Das soll den Versand sowohl für die Kunden als auch für die Betreiber der Shops vereinfachen.

Als weitere Neuerung will der Paketdienst ab 2013 als zusätzliche Serviceoption bei der FlexZustellung die Umleitung der Pakete in einen Paket-Shop einführen. Damit wird bereits bei der ersten Zustellung die Lieferung an einen DPD Paket-Shop möglich sein.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung