Orten wird verkauft: US-Start-up Hyzon übernimmt den Elektrifizierungs-Pionier

Neuer Player im deutschen „Zero-Emission-Truck-Market“: Mit dem Kauf der Orten-Gruppe will Hyzon seine operative Präsenz in Deutschland erweitern.

Künftig baut sie ein neuer: Orten Electric-Trucks geht an Hyzon. (Foto: Orten)
Künftig baut sie ein neuer: Orten Electric-Trucks geht an Hyzon. (Foto: Orten)
Christine Harttmann

Hyzon Motors kauf die Orten-Gruppe und baut damit seine Aktivitäten in Deutschland aus. Wie der international tätige Anbieter emissionsfreier Nutzfahrzeugen bekanntgab, unterzeichnete er am 14. Juni 2022 den rechtsverbindlichen Kaufvertrag. Damit würden sowohl die Orten Betriebs GmbH als auch die Orten Electric-Trucks GmbH an das US-amerikanische Unternehmen gehen.

Hyzon übernehmen die drei Produktionsstätten zusammen mit dem Team von über 80 Mitarbeitern, so die Mitteilung. Die Orten-Mitarbeiter verfügten über langjährige Erfahrung in den Bereichen Elektrifizierung, Umrüstung und in der Herstellung innovativer Aufbaulösungen. Hyzon misst diesen Kenntnissen bei der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnik große Bedeutung zu. Vorteile verspricht man sich außerdem vom Orten-Management, das über umfangreiche, langjährige Kundenbeziehungen in ganz Deutschland verfügt.

Ziel ist, die Orten Aufbau- und Umrüst-Kits mit der Lösung von Hyzon für die Transformation zu elektrischen batterie- oder brennstoffzellenangetriebenen Lkw zu verbinden. Fahrzeuge mit bis zu 26 Tonnen können mit Umrüstung auf batterie-elektrischen Antrieb von Orten Electric-Trucks auf emissionsfreien Antrieb (BEV) umgestellt werden, während andere mittelschwere und schwere Lastwagen und Lastzüge mit der Hyzon Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie (FCEV) emissionfrei betrieben werden können.

Die US-Amerikaner erwarten, dass sich Deutschland zukünftig zu einem wichtigen globalen Markt für emissionsfreie Nutzfahrzeuge entwickelt. Die Europäische Union hat kürzlich ein Verkaufsverbot für Autos mit Verbrennungsmotor ab 2035 bekanntgegeben. Deutschland bietet verschiedene Anreize für den Umstieg von Diesel auf emissionsfreien Antrieb bei schweren Nutzfahrzeugen. Hierzu zählen unter anderem Subventionen von bis zu 80 Prozent für die Umrüstkosten auf Elektroantrieb im Vergleich zur Neuanschaffung eines Dieseläquivalents. Kommunale Flotten werden teilweise noch höher bezuschusst.

„Wir sind stolz darauf, unser Team und unsere Expansion durch einen solch angesehenen Hersteller von innovativer und emissionsfreier Fahrzeugtechnik für die deutsche Logistikindustrie erweitern zu können.",sagt Craig Knight, CEO von Hyzon Motors.

Hyzon freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem Orten-Team. Man wolle Deutschlands Übergang zu Null-Emissionen durch die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie beschleunigen, die Kundenbeziehungen von Orten in der Getränkeindustrie zu vertiefen und die Potenziale der Hyzon Entwicklungen einzubringen.

„Wir blicken auf eine fast hundertjährige Geschichte zurück, in der wir unseren gewerblichen und kommunalen Kunden innovative Lösungen bieten und sind stolz und dankbar mit Hyzon zusammen zu arbeiten um eine bessere Zukunft zu schaffen.“, fügt Robert Orten, langjähriger Eigentümer und CEO der Orten-Gruppe, hinzu. „Als einer der First Mover im Bereich batteriebetriebener elektrischer Lkw haben wir nun die Möglichkeit, unser firmeneigenes Know-How in den Bereichen Elektrifizierung und Aufbau-Technik auszubauen. Ich möchte mich bei meinen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten für die langjährige Treue bedanken und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hyzon."

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »