Werbung
Werbung
Werbung

ÖBB startet Nonstop-Verbindung Wels-Lübeck

Der österreichische Schienenlogistiker verbindet mit seinem neuen Güterbahn-Produkt sein österreichisches Hub mit dem nordeuropäischen Raum.

Transitzeiten verkürzt: Auf direkten Weg fährt der neue Güterzug der ÖBB von Wels nach Lübeck. (Foto: ÖBB)
Transitzeiten verkürzt: Auf direkten Weg fährt der neue Güterzug der ÖBB von Wels nach Lübeck. (Foto: ÖBB)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Zweimal wöchentlich fährt ab Mitte Februar 2019 ein Güterzug der ÖBB Rail Cargo Group(RCG) Nonstop zwischen Wels und Lübeck. Der Schienenlogistiker will mit seinem Produkt namens TransFER sein Österreichisches Hub mit dem Nordeuropäischen Raum verbinden. Als größter deutscher Ostseehafen sei der Hafen Lübeck ein zentraler Umschlagspunkt zwischen den Wirtschaftsmetropolen West- und Zentraleuropas und dem sich rasch entwickelnden Ostseeraum, so der Schienenlogistiker.

Über den Terminal Wels hätten die Kundinnen und Kunden aus dem skandinavischen und norddeutschen Raum lückenlosen Anschluss an das nationale und internationale Netzwerk der Rail Cargo Group. Mit der Drehscheibe Wels bietet die RCG Schienenprodukte nach Italien, Schweiz, Südosteuropa und bis nach Griechenland sowie in die Türkei an. Im Gegenzug erreichen Spediteure aus dem Alpenraum Skandinavien direkt und zuverlässig auf der umweltfreundlichen Schiene.

Damit erweitert die RCG ihr Leistungsgebiet und verkürzt zugleich die Transitzeiten von und in den Ostseehafen. Das soll den kombinierten Verkehr innerhalb Österreichs aber auch in Richtung Norddeutschland stärken. Auch für optimale Hinterland- und Antennenverbindungen stellt die Direktverbindung eine hohe Priorität dar. Über den Lübecker Hafen werden außerdem Fährverbindungen angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung