ÖBB Rail Cargo: Kauf von Captrain Netherlands

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) hat ihren Internationalisierungskurs fortgesetzt und das niederländische Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Captrain Netherlands b.v. gekauft.

Die ÖBB hat ihr Netzwerk auf die Benelux-Staaten als strategisch wichtigen Markt ausgeweitet. Foto: RCG/Eric Bakker
Die ÖBB hat ihr Netzwerk auf die Benelux-Staaten als strategisch wichtigen Markt ausgeweitet. Foto: RCG/Eric Bakker
Daniela Sawary-Kohnen

Die Übernahme zwischen der Muttergesellschaft Captrain Holding Paris (SNCF) und der Rail Cargo Carrier Kft. wurde vergangenen Freitag abgeschlossen. Über die Kaufsumme sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Andreas Matthä, CEO der ÖBB:

„Die Expansion der ÖBB Rail Cargo Group geht weiter: Nach Gründungen in China und Serbien wird das internationale Netzwerk der RCG nun um die Niederlande vergrößert. Es freut mich sehr, die neuen Kolleg:innen im Team ÖBB bei uns willkommen zu heißen. Zusammen verbinden wir die europäischen Wirtschaftszentren mit den Häfen Europas und so mit der ganzen Welt.“

Henrik Würdemann, Geschäftsführer der Captrain Deutschland-Gruppe, bislang für das Management von Captrain Niederlande verantwortlich gewesen:

„Wir freuen uns, mit der ÖBB Rail Cargo Group einen Käufer gefunden zu haben, der bereit ist, alle unsere Mitarbeitenden herzlich willkommen zu heißen, sie in sein Netzwerk zu integrieren und neue Möglichkeiten für die Entwicklung des Unternehmens zu bieten. Die Zusammenarbeit zwischen der österreichischen Gruppe und Captrain hat sich in den letzten Jahren gefestigt und diese geplante Transaktion ist ein neuer Meilenstein.“

Großes Potenzial für Schienengüterverkehr

Die RCG als Nummer zwei unter den Bahnlogistikern in Europa baue mit diesem Schritt ihre Position konsequent weiter aus, hieß es. In 18 Ländern tätig, 13 – und bald 14 – davon in Eigentraktion und mit Transporten bis nach China bilde sie das Rückgrat der europäischen Wirtschaft.

Die Niederlande seien geografisch und strategisch durch die direkte Anbindung der ARA-Häfen Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam an Deutschland und die Positionierung an wichtigen Bahnkorridoren sowie Terminals wie Geleen und Moerdijk von großer Bedeutung. Zudem bestehe großes Interesse, den Modal-Split im Sinne der Klimaziele auszubauen. RCG Vorstandssprecher Clemens Först:

„Die Benelux-Staaten sind für uns ein wichtiger Markt. Mit der Erweiterung unseres Eigentraktionsnetzwerks können wir künftig unsere TransFER Verbindungen auch in Eigentraktion end-to-end abwickeln.“

Eigentraktion, also das Fahren mit eigenem Personal und Lokomotiven, bringe neben Kostenvorteilen auch mehr Flexibilität. Bereits jetzt verkehrt die RCG mit ihren TransFER Netzwerkverbindungen mit fixen Fahrplänen wie dem TransFER Linz–Duisburg–Rotterdam mit vier Rundläufen pro Woche, dem TransFER Wolfurt–Rotterdam mit zwei Rundläufen pro Woche oder dem TransFER Linz–Antwerp, der fast täglich von und in die Benelux-Staaten verkehrt, und verbindet so West- mit Zentral,- Süd- und Südosteuropa. Mit der Übernahme des niederländischen EVU deckt die RCG eine weitere Region Europas mit eigenem Personal und Lokomotiven ab.

Das EVU Captrain Netherlands b.v. ist seit 2007 in den Niederlanden aktiv und konzentriert sich auf die Organisation und Durchführung von Bahntransporten mit Schwerpunkten auf die Terminals Geleen und Moerdijk sowie den Rotterdamer Hafen. Captrain Netherlands b.v. hat 61 Mitarbeiter:innen und 2022 bei einer Transportleistung von 765 Millionen Tonnenkilometern einen Umsatz von 12,2 Millionen Euro erzielt. Der Fuhrpark besteht aus sieben Loks, alle für Verschub und Last-Mile-Services. Das bringe einen großen Vorteil bei End-to-end-Transporten auf der letzten Meile, hieß es abschließend

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »