Werbung
Werbung
Werbung

Nutzfahrzeug-Hersteller: Wecon eröffnet weiteres Werk

Wecon, Spezialist für Nutzfahrzeuge und Containertechnik, hat in Altenberge nördlich von Münster eine neue Produktionsstätte in Betrieb genommen.
Foto: Wecon
Foto: Wecon
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Der weitere Produktionsstandort auf dem 30.000 Quadratmeter umfassenden Gelände in Westfalen unweit des Firmensitzes Ascheberg. Die Geschäftsführung des inhabergeführten Spezialisten von Nutzfahrzeugen und Containertechnik für den kombinierten Güterverkehr auf Straße und Schiene will eigenen Angaben zufolge mit dieser Investition in moderne Fertigung das Angebot für Auftraggeber ausbauen. Insbesondere der Großraum-Wechselbehälter der Modellreihe Imperator und Wechselkoffer der Serie Earl sollen künftig in Altenberge hergestellt werden.

„Mit diesem neuen Standort verfügen wir auch über neue Technologien. Damit weiten wir unsere Möglichkeiten und unsere Fertigungstiefe aus“, erklärt prognostizierte Franz-Josef Hemker, geschäftsführender Gesellschafter von Wecon.

Wecon wurde 1988 in Westfalen gegründet und nahm in Fröndenberg am Rande des östlichen Ruhrgebietes seinen Betrieb auf. Mit der Ausweitung der Geschäftsfelder war der Umzug nach Ascheberg im Münsterland verbunden, wo auf 23.000 Quadratmetern ein neuer Fertigungsbetrieb entstand. Hier werden heute Fahrgestelle und Aufbauten hergestellt. Wecon ist international aufgestellt: In der Schweiz wurde bereits 1999 eine Vertriebsniederlassung gegründet. Weitere Stützpunkte bestehen in Österreich, Polen, Skandinavien, Russland und den Niederlanden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung