NUFAM: Astrata präsentiert Business Intelligence- und Flottenmanagement-Lösungen

Auf der diesjährigen Nufam präsentiert der Softwareanbieter Astrata seine Business Intelligence- und Flottenmanagement-Lösungen. Die Fachmesse für Nutzfahrzeuge findet vom 30. September bis zum 3. Oktober 2021 in Karlsruhe statt, dabei wird Astrata am Stand Nr. 316 in Halle 3 zu finden sein.

Endlich wieder Messe: Astrata präsentiert seine Lösungen zu den Themen Business Intelligence und Flottenmanagement. (Foto: Astrata)
Endlich wieder Messe: Astrata präsentiert seine Lösungen zu den Themen Business Intelligence und Flottenmanagement. (Foto: Astrata)
Radosveta Angelova

Der Softwarespezialist für standortbasierte Lösungen für Fahrzeug- und Flottenvernetzung will den Besuchern der Nutzfahrzeugmesse Nufam gleich mehrere Lösungen vorstellen. Diese können die Besucher als Demo Version am Stand von Astrata ausprobieren:

  • VideoLinc: Eine Videoüberwachungslösung, die die Verkehrssicherheit verbessern soll, die Schulung des Fahrpersonals unterstütze, Kosten für Unfallschäden und Frachtschäden reduziere sowie vor falschen Anschuldigungen schütze.
  • FleetVisor NEXT: Eine webbasierte Lösung für gewerbliche Fuhrparks, mit der Benutzer ihre Flotte überwachen und mit ihr kommunizieren könnten. Die Lösung zeige auf, wo sich die Fahrzeuge befinden, was die Fahrer tun sowie den aktuellen Zustand der Flotte. Sie soll unter anderem ermöglichen, Nachrichten zu versenden und zu empfangen, sowie Status-Updates, Workflow-Nachrichten und gescannte Dokumente auszutauschen.
  • Astrata DASH: Die Plattform sei ein neues Single-Sign-On Analyse-Tool, mit dem Benutzer die Flottenleistung mit aufschlussreichen KPIs überwachen können. DASH ist für die neue FleetVisor NEXT Lösung verfügbar. Monatliche würden neue, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Dashboards hinzugefügt. DASH verarbeite und vergleich dann mehrere Datenfeeds und zeige sie in einem grafischen Drill-Down-Format an, um Unternehmen einen sofortigen Überblick und eine bessere Entscheidungsfindung zu ermöglichen.
  • DriverLinc-Display: Das neue DriverLinc-Display mit aktiven E-Learning-Apps auf einem Android-basierten Tablet biete den Fahrer die Möglichkeit, ihre Produktivität und Fähigkeiten verbessern zu können.

Thomas Czekalla, Senior Manager Account Management DACH, Skandinavien, erklärt:

„E-Learning hat nicht nur in Corona Zeiten einen entscheidenden Vorteil. Es bietet die Möglichkeit das Beste aus der Online-Welt mit lokalem persönlichem Kontakt zu kombinieren. Lernen in eigener Geschwindigkeit ohne etwas zu verpassen - bei gleichzeitiger Transparenz für die Verantwortlichen - erlaubt höchste Flexibilität ohne Kontrollverlust. E-Learing wird uns die kommenden Jahre stärker denn je begleiten und ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft der modernen Flottenführung.“

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »