Werbung
Werbung
Werbung

Nufam 2019: BPW erleichtert vernetzten Transport

Die BPW Gruppe zeigt auf der Nutzfahrzeugmesse in Karlsruhe vom 26. bis 29. September 2019, wie Fracht, Fahrer und Fahrzeuge intelligent vernetzt werden können.

Die BPW Gruppe präsentiert auf der Nufam im September unter anderem die Mini-Telematikbox TC Track and Trace. Speditionen können ihre Fahrzeuge so einfach orten und die voraussichtliche Ankunftszeit erkennen. Foto: BPW Bergische Achsen
Die BPW Gruppe präsentiert auf der Nufam im September unter anderem die Mini-Telematikbox TC Track and Trace. Speditionen können ihre Fahrzeuge so einfach orten und die voraussichtliche Ankunftszeit erkennen. Foto: BPW Bergische Achsen
Werbung
Werbung
Daniela Kohnen

Der Systemanbieter präsentiert auf der Nufam am Messestand C 207 in Halle 2 den sogenannten „iGurt“ zur Ladungssicherung, das Reifendruck-„AirSave“-System und das Telematiksystem TC Track & Trace. Gleichzeitig zeigt die Tochter idem telematics in Karlsruhe den Bordrechner „TC Trailer Gateway“.

So zeigt der „iGurt“ für eine sichere Ladung dem Fahrer die Vorspannkraft des Spanngurtes beim Verzurren der Fracht an und überwacht sie während der gesamten Fahrt. Unfälle und Transportschäden könnten damit vermieden werden, so BPW.

Das neue „AirSave“-System regelt den Reifendruck nach Angaben des Herstellers vollautomatisch und wirkt Reifenplatzern oder vorzeitigem Verschleiß entgegen. Gleichzeitig könnten Kosten eingespart und ein zu hoher CO2-Ausstoß verhindert werden.

TC Track & Trace vernetzt Fahrzeug und Fracht über eine handliche und robuste Mini-Telematikbox miteinander. So können Speditionen ihre Fahrzeuge laut dem Hersteller einfach orten und die voraussichtliche Ankunftszeit erkennen. Das Gerät brauche weder einen Stromanschluss, eine SIM-Karte oder eine Antenne, sondern werde einfach am Fahrzeug befestigt oder hineingelegt. Auf diese Weise könnten auch teure Ladungsträger, Baufahrzeuge oder Assets unkompliziert geortet und verfolgt werden. Die Batterie des Sensors halte mehrere Jahre. 

Das Tochterunternehmen idem telematics zeigt auf der Messe das Telematik-Portal „cargofleet 3“. Es gilt nach eigenen Angaben als zentrale Schnittstelle des vernetzten Transports, die als systemoffene Integrations-Plattform alle Daten von Fahrer, Fracht und Fahrzeug sammelt und sie nutzergerecht für verschiedene Endgeräte von Fahrern, Disponenten und Transportunternehmern aufbereitet. Das System könne zudem Daten von Drittanbietern einbinden und mit Telematik-Plattformen von Truckherstellern kommunizieren, so BPW.

Gleichzeitig stellt idem telematics die neueste Generation des Bordrechners „TC Trailer Gateway PRO“ vor. Er unterstützt alle Funkstandards, damit Sensoren und Endgeräte in Truck und Trailer auch drahtlos angebunden werden können und für eine vereinfachte Installation, auch bei der Nachrüstung, sorgen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung