Nippon Express: Intermodaler Transportdienst nach Japan am Start

Das japanische Logistikunternehmen hat den intermodalen Transportdienst „Rail & Sea“ von Europa nach Japan über das chinesische Taicang in Betrieb genommen.
 

Nippon Express hat den intermodalen Transportdienst von Hamburg und Duisburg zu den wichtigen Häfen in Japan auf den Weg gebracht. Foto: Nippon Express
Nippon Express hat den intermodalen Transportdienst von Hamburg und Duisburg zu den wichtigen Häfen in Japan auf den Weg gebracht. Foto: Nippon Express
Daniela Kohnen

Nippon Express hat den intermodalen Transportdienst „NEX Ocean-Solution China Land Bridge EJ“ von Europa nach Japan aufgebaut. Er soll den grenzüberschreitenden Schienenverkehr zwischen Europa und China nutzen, so die Mitteilung.

Damit kombiniert der am 19. Februar eingeführte Dienst den Schienentransport vom deutschen Hamburg und Duisburg sowie polnischen Malaszewicze ins chinesische Xian mit dem Seetransport vom Hafen Taicang zu wichtigen Häfen in Japan wie Tokio, Yokohama, Nagoya, Osaka und Kobe.

Die Durchlaufzeit der verschiedenen Eisenbahnterminals in Europa zu den großen japanischen Häfen beträgt zwischen 26 und 28 Tage. Die Züge fahren jeweils mittwochs und freitags zweimal wöchentlich von den europäischen Bahnhöfen nach Xian Station und ermöglichen so eine flexible Anbindung an den Schiffsverkehr.

Laut dem Logistikunternehmen verkürzen sich die Durchlaufzeit durch den neuen intermodalen Dienst damit um rund eine Woche im Vergleich zum „reinen“ Seetransport mit rund 40 Tagen. Gleichzeitig würden sich die Transportkosten um etwa 40 Prozent gegenüber dem konventionellen intermodalen Bahn- und Seetransport von Europa über das chinesische Dalian verringern.

Nippon Express hatte den grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr zwischen China und Europa als „dritten Verkehrsträger“ zwischen Luft- und Seetransport im November 2015 an den Start gebracht. Der intermodale Transportdienst von Japan nach Europa über das chinesischen Dalian mit Nutzung der chinesisch-europäischen Eisenbahnen wurde im Mai 2018 aufgebaut und im September 2019 durch den intermodalen See- und Schienenverkehr über Xiamen (Amoy) in China ergänzt.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »