Werbung
Werbung
Werbung

Niedersachsens Häfen schlagen so viele Güter um, wie nie zuvor

Mit einem Seegüterumschlag von rund 64 Millionen Tonnen meldet die Seaports of Niedersachsen GmbH einen Umschlagrekord für die niedersächsischen Seehäfen im Jahr 2004.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
„Das Umschlagsergebnis entspricht einem Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und festigt unsere Position als zweitgrößte Hafengruppe Deutschlands“, sagte Andreas Bullwinkel, Geschäftsführer der Seaports of Niedersachsen GmbH, vor kurzem in Hannover. Für 2005 erwarte er eine Konsolidierung des Rekord-Umschlages auf hohem Niveau. „Diese Einschätzung basiert auf der zu erwartenden, positiven Entwicklung im Neufahrzeuggeschäft, bei den Forstprodukten, der Windenergie sowie im Eisen- und Stahlgeschäft“, so Bullwinkel. Die Häfen seien Nachfragemärkte. Investitionen des Landes in die Infrastruktur hätten bereits zu weiteren Nachfragen seitens der Industrie in den Häfen geführt.(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung