Niederlande: Contargo-Terminals mit Rotterdam vernetzt

Contargo hat zwölf Terminals bei der Onlineplattform „InlandLinks“ angemeldet. Mit der Teilnahme ist eine Zertifizierung der Standorte verbunden.
Torsten Buchholz

Der Containerterminalbetreiber Contargo nimmt mit Standorten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz an „InlandLinks“ teil. Es handelt sich dabei um eine Onlineplattform und Initiative des Hafens Rotterdam. Am 5. Juni unterschrieben die Contargo-Geschäftsführer Heinrich Kerstgens und Thomas Löffler die Teilnahmeerklärung auf der Transport Logistic 2013 in München. Damit stimmte das Unternehmen der Zertifizierung seiner Standorte und der Veröffentlichung auf der Webseite von InlandLinks zu.

Auf der Onlineplattform vertreten sind dann die Terminals in Basel (Schweiz), Frankfurt-Ost, Frankfurt Höchst, Germersheim, Gustavsburg, Karlsruhe, Ludwigshafen, Mannheim, Prouvy (Frankreich), Koblenz und Wörth sowie in Emmerich, das bereits im Januar aufgenommen wurde. Diese Terminals präsentieren sich dann neben anderen Containerterminals im Hinterland des Hafens Rotterdam unter einheitlichen Gesichtspunkten.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »