Werbung
Werbung
Werbung

Neuzulassungen: Leichtgewichte legen zu

Die Hersteller der Automobilindustrie stehen gut da. Das gilt für den Pkw-Bereich ebenso wie für Nutzfahrzeuge. Der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller (Vdik) verzeichnet einen Rekord für 2017.
Foto: HUSS-VERLAG
Foto: HUSS-VERLAG
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid

Mit voraussichtlich 369.000 Fahrzeugen, einem Zuwachs von 3,3 Prozent, übertrafen die Neuzulassungen bei den Nutzfahrzeugen das Rekordniveau des Jahres 2016, so Vdik-Präsident Reinhard Zirpel. Auch mittel- und langfristig rechne der Verband damit, dass das Niveau gleichbleibend hoch sein wird.

Die internationalen Hersteller hätten einen Marktanteil von etwa 27 Prozent. 2017 seien rund 98.500 neue Nutzfahrzeuge der Vdik-Mitgliedsunternehmen auf die Straße gekommen.

Leichte Nutzfahrzeuge legten dabei um 4,6 Prozent zu. Mittelschwere Fahrzeuge dagegen seien um drei Prozent zurückgegangen. Schwere Nutzfahrzeuge – dazu gehören auch Busse – lagen Ende dieses Jahres leicht über dem Vorjahresvolumen.

Kommendes Jahr werde es mehr gasbetriebene Fahrzeuge zu kaufen geben, so Zirpel. Die Industrie baue ihr Angebot an elektrobetriebenen Nutzfahrzeugen immer weiter aus. Doch Diesel bleibe weiterhin dominant.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung